Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Vorerst keine Lärmmessung

Streit um Pfrondorfer Hähne ist vorbei

Beim Kleintierzuchtverein Pfrondorf „ist Frieden eingekehrt“, sagt der Vorsitzende Karl Martin Lang. Anwohner hatten wegen der lautstark krähenden Hähne eine Rechtsanwältin eingeschaltet. Eine offizielle Lärmmessung wird es jedoch vorerst nicht geben.

03.08.2012
  • Christiane Hoyer

Streit um Pfrondorfer Hähne ist vorbei
Seltene Rassen gibt’s am 18. und 19. August wieder in den Gehegen des Kleintierzuchtvereins Pfrondorf zu sehen: bei der Jungtierschau mit Sommerfest. Archivbild: Metz

Der Streit zwischen Züchtern und der Familie Pregizer aus der Albstraße war eskaliert, nachdem sich vor allem Thomas und Christel Pregizer im (vor-)letzten Frühjahr und Sommer um ihre Ruhe gebracht fühlten.

Die Stadt Tübingen, die dem Kleintierzuchtverein das Grundstück in der Steinbruchstraße 15 seit 1968 verpachtet, versuchte unter den Streithähnen zu schlichten und einigte sich auf einen Kompromiss, den die Vereinsverantwortlichen anfangs „wohl nicht ernst genommen hatten“, so die Einschätzung von Ordnungsamtsleiter Rainer Kaltenmark: Die Zuchthähne samt Hühnervolk müssen zwischen 20 und 8 Uhr in den Stall gesperrt werden. Von „Dunkelhaft“ war anfangs die Rede.

Doch jetzt scheint der Verein kein Probleme mehr damit zu haben, die Tiere über Nacht „einzustallen“. Das machen Leute vom Verein ehrenamtlich, berichtet Lang, „und das funktioniert auch“.

Drei Lärmmessungen des TÜV sollten zudem belegen, dass die zulässige Lautstärke in dem Wohngebiet (zirka 40 Dezibel) wegen des Hahnengeschreis weit überschritten ist. Rund 6000 Euro soll der Spaß kosten – nicht ganz billig, wenn man bedenkt, dass sich bisher eine einzige Familie am Gegockel der schönen Zuchthähne stört. Außerdem: Rainer Kaltenmark hat bei seinen Test-Besuchen in diesem Frühjahr auf dem Grundstück der Pregizers festgestellt: Die Hähne sind längst nicht so laut, dass eine Lärmmessung für die Anwohner das gewünschte Ergebnis bringen würde. Er riet den Pregizers vorläufig davon ab.

Streit um Pfrondorfer Hähne ist vorbei
Wie in Pfrondorf (vielleicht) wieder Ruhe einkehrt....Zeichnung: Buchegger

Unterdessen sammelte der Kleintierschutzverein eifrig Unterschriften für den Erhalt der Außen-Gehege und ihr preisgekröntes Zuchtgeflügel. 650 Unterschriften lieferte der Vorsitzende Hans Martin Lang beim Ortsvorsteher Siegfried Rapp ab, der selber mitsamt seinem Ortschaftsrat viel Verständnis für das Anliegen des Vereins zeigte. „Es gab viel Unverständnis in Pfrondorf über die Kritik an uns“, berichtet der Vereinsvorsitzende.

Von Mobbing gegen die Familie will Lang allerdings nichts hören. „Wir haben sonst mit keinem einzigen anderen Anwohner Probleme“, sagt er. Dass sich die Pregizers auch mit Hilfe eines Anwalts zur Wehr setzten, stieß vor allem deshalb auf den Unmut vieler Pfrondorfer, weil die Pregizers schon lange in der Albstraße wohnen und der Vater zu den Gründungsmitgliedern des Zuchtvereins gehörte.

Nach einer Veröffentlichung im SCHWÄBISCHEN TAGBLATT wurde allerdings der Pfrondorfer Unmut so lautstark, dass Christel und Thomas Pregizer erst Recht keine ruhige Minute mehr hatten.

Das Ehepaar ist inzwischen von Pfrondorf auf die Schwäbische Alb gezogen, das Haus wurde von der Familie verkauft. „Ich werde auf jeden Fall Kontakt mit den neuen Besitzern aufnehmen“, nimmt sich Lang vor. Er stellt aber auch klar: „Wir haben niemanden aus Pfrondorf rausgeekelt.“

Tübingens Erster Bürgermeister Michael Lucke freut sich, dass er zumindest in Pfrondorf jetzt „ein Problem weniger“ hat, macht aber auch deutlich: Die Auflagen für den Kleintierzuchtverein gelten weiterhin. Sollten die Pregizers auf einer Lärmmessung bestehen, „sind sie jetzt am Zuge“. Doch deren Anwältin Eva-Maria Reiter hat derzeit selbst „keinen Kontakt mehr“ zu ihren Mandanten und werde daher „nichts unternehmen“. Ein Grund mehr, für Pfrondorfs Hähne, munter ihre Schnäbel aufzureißen: Kikerikiii!

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.08.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball