Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Studie: Baden-Württemberger fürchten Alzheimer

Die Furcht der Baden-Württemberger, an Demenz oder Alzheimer zu erkranken, wächst: Nach einer Studie der DAK-Gesundheit treibt jeden Zweiten die Sorge um, eine dieser Krankheiten zu bekommen.

26.11.2015
  • dpa/lsw

Stuttgart. Die Furcht der Baden-Württemberger, an Demenz oder Alzheimer zu erkranken, wächst: Nach einer Studie der DAK-Gesundheit treibt jeden Zweiten die Sorge um, eine dieser Krankheiten zu bekommen.

Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um fünf Prozentpunkte. Bei älteren Menschen ist die Angst vor dieser Erkrankung besonders ausgeprägt und erstmals größer als vor Krebs, wie die Krankenkasse am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Im Auftrag der DAK befragte das Forsa-Institut im November landesweit rund 1000 Männer und Frauen. Mehrfachnennungen waren möglich. Insgesamt schätzen 89 Prozent der repräsentativ Befragten ihren Gesundheitszustand als gut oder sehr gut ein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.11.2015, 11:53 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball