Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
München

Studiengebühren für Ausländer sind kein Thema in Bayern

Anders als in Baden-Württemberg ist die Einführung von Studiengebühren für internationale Studenten in Bayern kein Thema.

28.10.2016
  • dpa

München. «In Bayern gibt es keine erkennbare Absicht, Studiengebühren für Ausländer einzuführen», sagte ein Sprecher des Kultusministeriums in München auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

In Baden-Württemberg will die dortige grün-schwarze Landesregierung zum Wintersemester 2017/2018 Studiengebühren für internationale Studenten einführen. Im Gespräch sind 1500 Euro pro Semester. Das Land hatte die Gebühren unter der grün-roten Vorgängerregierung abgeschafft. Wegen knapper Kassen sollen sie nun für internationale Studenten, die zum Zwecke des Studiums aus einem Land außerhalb der Europäischen Union einreisen, wieder eingeführt werden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.10.2016, 08:57 Uhr | geändert: 28.10.2016, 08:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball