Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Geschenkte Bilder

Studierende lieferten sich Rededuelle um Kunstwerke Margarete Bauers

Tübingen. „Es ist eine sehr schwäbische Form der Kunstaneignung: Man kann ein Bild geschenkt bekommen, muss aber etwas dafür tun“, sagte Wolfgang Sannwald am Dienstagabend im Landratsamt, bei der Eröffnung des Rhetorik-Slams „Um Bilder reden“. Zwölf Studierende der Rhetorik lieferten sich Rededuelle um Werke aus dem Nachlass der Tübinger Künstlerin Margarete Bauer. Um insgesamt fünf Bilder wetteiferten die angehenden Rhetoriker in Zweier- oder Dreiergruppen.

11.11.2015
  • ilz

Nacheinander legten sie in kurzen Vorträgen ihre persönliche Beziehung zu den Werken dar.Die inspirierende Kraft des LöwenIn ihren Reden zeigten die Studierenden, wie unterschiedlich die Werke Margarete Bauers interpretiert werden können. So wurde beispielsweise das Werk mit dem Titel „Löwe“, das den Kopf des Raubtiers auf Zeitungspapier zeigt, auf ganz verschiedene Weise ausgedeutet. Während sic...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball