Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Remseck am Neckar

Stuttgart: Bergung nach Unfall stört Stadtbahnverkehr

Der Unfall mit einer Stadtbahn und einem Gefahrgut-Transporter in Remseck am Neckar (Kreis Ludwigsburg) hat den Schienenverkehr im Großraum Stuttgart am Donnerstag weiter stark behindert.

14.04.2016
  • dpa/lsw

Remseck am Neckar. Fünf Linien fuhren mit Fahrplanabweichungen, einige Streckenabschnitte wurden nicht befahren, zum Teil ersetzten Busse den Schienenverkehr. Eine Landstraße gab die Polizei am Donnerstag wieder frei. Nach Angaben der Stuttgarter Straßenbahnen AG sollte die Störung bis zum Abend anhalten.

Eine Stadtbahn der Linie U14 hatte einen Lastwagen, der Gefahrgut transportierte, nahe dem Klärwerk Stuttgart-Mühlhausen gerammt und den Fahrer verletzt. Die Bahn sprang aus den Gleisen. Eine aufwendige Bergung lief an, die am Morgen nach der Kollision noch nicht abgeschlossen war. Aus dem Lastwagen mussten zunächst 20 000 Liter der Chemikalie Eisentrichlorid abgepumpt werden. Bei dem Unfall am Mittwochvormittag entstand laut Polizei ein Millionenschaden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.04.2016, 08:18 Uhr | geändert: 14.04.2016, 09:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball