Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgarter Landung von Flugzeug: Bundesbehörde prüft Unfall
Feuerwehrleute stehen bei Schneetreiben neben einem Flugzeug. Foto: Kohls/SDMG dpa
Stuttgart

Stuttgarter Landung von Flugzeug: Bundesbehörde prüft Unfall

Nach der missglückten Landung eines Kleinflugzeugs aus Berlin am Stuttgarter Flughafen ermittelt nun die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU).

03.03.2018
  • dpa

Stuttgart. Die Spezialisten der Bundesbehörde prüften derzeit die Umstände des Unfalls, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag. Bei der Landung kam das Leichtflugzeug aus der Hauptstadt am Freitagabend von der Landebahn ab, durchbrach einen Außenzaun des Stuttgarter Airports und kam in einem Feld zum Stehen. Der 58 Jahre alte Pilot und seine drei Begleiter konnten das Flugzeug selbstständig verlassen, zwei Mädchen im Alter von 9 und 13 Jahren erlitten leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden wurde mit 250 000 Euro beziffert.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.03.2018, 12:16 Uhr | geändert: 03.03.2018, 10:40 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball