Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zwingenberg

Suche nach vermisstem Mann im Neckar eingestellt

Nach einem Unfall mit einem selbstgebauten Angelboot bei Zwingenberg (Neckar-Odenwald-Kreis) ist die Suche nach einem vermissten Mann erfolglos beendet worden.

11.04.2017
  • dpa/lsw

Zwingenberg. Wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei am Dienstag sagte, wurde der 36-Jährige zunächst nicht gefunden. Die Beamten gehen vom Tod des Mannes aus.

Der 36 Jahre alte Bootseigentümer und sein Mitfahrer waren am Montag bei einem Wendemanöver über Bord gegangen. Der 36-Jährige versuchte, das Boot zu fassen und geriet dabei in Schwierigkeiten. Sein 34 Jahre alter Mitfahrer konnte nur sich selbst retten.

«Wir haben 127 Rettungskräfte, 29 Fahrzeuge, einen Hubschrauber sowie Taucher der Berufsfeuerwehr und Hunde der DLRG eingesetzt», sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei in Göppingen am Dienstagmittag. Die intensive Suche sei leider erfolglos geblieben. Es gebe auch aufgrund der niedrigen Wassertemperatur wenig Hoffnung. Parallel werde nun die Unfallursache untersucht. «Es handelt sich um ein Boot mit Außenbordmotor. Derzeit laufen Ermittlungen, ob technische Gründe eine Rolle gespielt haben könnten», teilte der Sprecher mit.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.04.2017, 14:16 Uhr | geändert: 11.04.2017, 16:12 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball