Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Neues Bürogebäude ist ein Zeichen des Wachstums

Südweststrom investiert zehn Millionen Euro in Neubau auf dem Gelände der Stadtwerke

Die Südwestdeutsche Stromhandel (Südweststrom) und die Stadtwerke Tübingen bauen das gemeinsam genutzte Gelände an der Tübinger Eisenhutstraße aus.

23.06.2015
  • ST

Tübingen. Im Juli beginnen die Bauarbeiten für ein Bürogebäude, in dem ab Ende 2017 bis zu 130 Mitarbeiter Platz finden werden. Das 22 Meter hohe Gebäude soll alle Mitarbeiter wieder in einem Gebäude vereinen und den stark gestiegenen Bürobedarf der Stadtwerke Tübingen abdecken.

Beide Unternehmen sind in den letzten Jahren stark gewachsen. Mehr als 80 Mitarbeiter arbeiten heute bei Südweststrom, 2007 waren es 11. Die Stadtwerke Tübingen beschäftigen aktuell in der Eisenhutstraße mehr als 380 Mitarbeiter (ohne TüBus). 2007 waren es 270 Angestellte.

Die Stadtwerke-Kooperation Südweststrom investiert als alleiniger Bauherr und Eigentümer knapp zehn Millionen Euro in den sechsstöckigen Bau und wird mit den Stadtwerken Tübingen als Grundstückseigentümer einen Erbbauvertrag über 99 Jahre abschließen. Christian Köhler, Geschäftsführer Finanzen bei Südweststrom sagt: „ Ab 2017 sind alle unsere Mitarbeiter endlich wieder unter einem Dach.“ Südweststrom ist so stark gewachsen, dass der erst 2010 eröffnete und mit den Stadtwerken genutzte „Erweiterungsbau A“ schon 2013 nicht mehr ausgereicht hat. Die Windpark-Projektentwickler und die Abteilung Energiedatenmanagement mussten in einen Bürokomplex in der Tübinger Konrad-Adenauer-Straße umziehen. Die Größe und die Einteilung der Büroflächen im Neubau („Erweiterungsbau B“) werden individuell gestaltbar sein.

Für Daniel-Klaus Henne, Geschäftsführer Energiewirtschaft, ist der Neubau auch ein Bekenntnis: „Unsere Mitarbeiter fühlen sich wohl in Tübingen.“ Südweststrom wurde 1999 mit dem Start der Liberalisierung des Strommarktes gegründet. Die Stadtwerke Tübingen sind mit 7,5 Prozent der größte Gesellschafter unter den 57 teilhabenden Stadtwerken.

Südweststrom investiert zehn Millionen Euro in Neubau auf dem Gelände der Stadtwerke

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.06.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball