Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Superstars voll auf Kurs Super Bowl
Spielmacher der Patriots: Quarterback Tom Brady Foto: afp
NFL

Superstars voll auf Kurs Super Bowl

Souverän ziehen die Quarterbacks Tom Brady und Matt Ryan mit ihren Mannschaften in das Halbfinale der Playoffs ein.

16.01.2017
  • SID/DPA

Foxborough. In der sogenannten Divisional Round haben die New England Patriots um Star-Quarterback Tom Brady die Houston Texans 34:16 bezwungen. Die Atlanta Falcons schlugen die Seattle Seahawks problemlos 34:20.

Überragend beim Sieg der Patriots war Runningback Dion Lewis. Der 26-Jährige sorgte nach einem Pass von Brady für den ersten Touchdown. Beim zweiten Touchdown nahm der US-Amerikaner einen Abschlag der Texans auf und lief mit dem Football-Ei etwa 98 Yards (rund 89 Meter) in die Endzone. Mit seinem dritten Touchdown erhöhte Lewis in der zweiten Halbzeit auf 30:16. Quarterback Brady warf zwei Touchdown-Pässe, zeigte sich mit zwei Ballverlusten aber noch nicht in Top-Form.

Durch das Aus der Texans ist klar: Auch im 51. Versuch kann sich das Heim-Team nicht für den Super Bowl qualifizieren. Das Finale wird am 5. Februar in Houston ausgetragen. Die Patriots, Mannschaft des verletzten deutschen Profis Sebastian Vollmer, spielen am kommenden Sonntag gegen den Sieger der Begegnung Kansas City Chiefs gegen die Pittsburgh Steelers.

Fast im Alleingang

Die Atlanta Falcons überzeugten dank Quarterback Matt Ryan, der mit drei Touchdown-Pässen sein Team beim 34:20 gegen Seattle fast im Alleingang ins Conference Championships warf. Im Kampf um das Finale warten am kommenden Sonntag die Dallas Cowboys oder die Green Bay Packers (Die ausstehenden Partien des Viertelfinales, Kansas gegen Pittsburgh und Dallas gegen Green Bay, waren bei Redaktionsschluss noch nicht beendet).

Der frühere deutsche NFL-Profi Björn Werner hat seine Football-Karriere beendet. „Es wird Zeit für mich. Mein Körper macht leider nicht mehr mit“, sagte der 26 Jahre alte Berliner und machte seinen Abschied offiziell. Werner hat von 2013 bis 2016 als Linebacker für die Indianapolis Colts 38 Hauptrunden- und vier Play-off-Spiele absolviert. dpa/sid

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.01.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball