Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zeitung im Unterricht

TAGBLATT kommt wieder drei Monate lang in die Schulen

Das Zeitunglesen rangiert bei Kindern und Jugendlichen weit hinter der Beschäftigung mit dem Computer. Dabei haben Kinder durchaus ihren Spaß an der Tageszeitung. Um den zu fördern, startet im Oktober wieder das Schul-Projekt „TAGBLATT in der Schule“. Zum zweiten Mal.

25.09.2010
  • Sabine Lohr

Kreis Tübingen. Die Tageszeitung als Unterrichtsmaterial hat einen Vorteil, den Arbeitsblätter und Schulbücher nicht haben: Die Kinder lesen nur, was sie interessiert. Und sie dürfen selber zum Inhalt beitragen. Ganz nebenbei lernen sie so, Medien sinnvoll zu nutzen und sich zu informieren.

Um das zu unterstützen, hat das Aachener Izop-Institut „Zisch“ erfunden – Zeitung in der Schule. Im lauf der Jahre wurde Zisch weiterentwickelt, kam Unterrichtsmaterial dazu und haben sich Erfolge eingestellt. Nicht nur, was die Nutzung der Zeitung angeht, sondern auch das Interesse der Kinder. Die wollten plötzlich mehr wissen über das, was in der Welt und in der Stadt, in der sie leben, geschieht.

Das SCHWÄBISCHE TAGBLATT macht dieses Projekt nun zum zweiten Mal, wieder in Zusammenarbeit mit Izop und sowohl finanziell als auch ideenreich und aktiv unterstützt von der Kreissparkasse und von den Stadtwerken Tübingen.

45 Klassen aus dem ganzen Landkreis haben sich in diesem Schuljahr zu Zisch angemeldet, sowohl aus Grundschulen als auch aus weiterführenden Schulen. Die Dritt- bis Sechstklässler bekommen vom 11. Oktober an drei Monate lang täglich ihr TAGBLATT – für jeden Schüler gibt es ein eigenes Exemplar. Wie damit im Unterricht gearbeitet wird, bestimmen die Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern selber.

Beim Lehrerseminar am Donnerstag in der Kreissparkasse erklärte Winfried Spiegel vom Izop-Institut, was sich mit der Zeitung alles anfangen lässt. Das Auswerten von Informationen etwa. So sammeln die jungen Leser zum Beispiel während des Projekts alles, was über Tiere in der Zeitung erscheint. Oder sie werten den Wetterbericht aus, analysieren den Tagestipp und stellen Statistiken über Polizeiberichte auf. Und sie schreiben selber. Jede Klasse nimmt sich ein Recherche-Thema vor, besucht zum Beispiel einen Tierarzt, ein Wasserwerk oder wirft einen Blick hinter den Geldautomaten oder in die Restaurantküche. Und schreibt darüber einen Artikel.

Anders als im vergangenen Jahr erscheinen diese Artikel diesmal nicht auf Extra-Seiten im TAGBLATT, sondern gesammelt in einer Sonderbeilage zum Ende des Projekts. Über die Recherchetouren der Klassen, über einige der Langzeitprojekte und über die Fragen der Kinder wird das TAGBLATT aber laufend berichten. Wie auch über das große Abschlussfest, das wieder im Sparkassen-Carré sein wird. Der Termin steht schon fest: Donnerstag, 17. Februar 2011.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.09.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball