Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Halle reicht nicht mehr für alle

TSV Lustnau beklagt Zustand und Größe der örtlichen Turn- und Festhalle

Als 1934 die Turn- und Festhalle Lustnau gebaut wurde, hatte das im selben Jahr nach Tübingen (zwangs-)eingemeindete Lustnau gerade mal 3600 Einwohner. Inzwischen leben an die 10.000 Bürger in Lustnau. Und die Halle ist längst zu eng geworden für all die Sportler unter ihnen. Vor allem der TSV Lustnau fordert deshalb einen Anbau.

16.06.2014
  • Sabine Lohr

Lustnau. Vor rund einem Monat wurden die Turner des TSV Lustnau Oberliga-Meister. Ende des Jahres sind die Aufstiegswettkämpfe für die dritte Bundesliga. Doch ob die TSV-Turner daran teilnehmen, ist fraglich: Ihre Trainingshalle nämlich genügt den Bundesliga-Anforderungen nicht.

Sie ist vor allem zu klein. Und das nicht nur für die Turner. Denn die Halle teilen sich viele: Allein vom TSV trainieren dort neben den erwachsenen Turnern auch die Kinder, außerdem die Tischtennisspieler, Gymnastik- und Yogagruppen. Die Volkshochschule nutzt die Halle für ihre Sportkurse, die Schule hält ihren Sportunterricht dort ab, außerdem proben der Musikverein und der Liederkranz in der Halle. Dazu kommen noch diverse Veranstaltungen wie Vereinsfeiern oder die Briefmarkenbörse. „Arg eng“ sei die Belegung, sagt der zweite Vorsitzende des TSV Lustnau Siegfried Nold. Und noch enger sei es im Winter, wenn auch noch die Bambini-Fußballer und die Leichtathleten in die Halle kommen. Vor allem aber das Kinderturnen macht Nold Sorgen: „Wir haben eine sehr lange Warteliste – und die Kinder, die jetzt in die Alte Weberei oder später ins Gebiet Alte Mühle ziehen, haben gar keine Chance mehr, aufgenommen zu werden.“

Nold wünscht sich deshalb einen Anbau an die Halle. Renate Rapp, bis Ende 2013 ebenfalls im Vorstand und zudem Architektin, hat auch eine Idee, wo der Anbau stehen könnte. „Auf dem Asphaltplatz davor.“ Dort ist eine Fahrradübungsstrecke aufgemalt. „Aber der Bau kann ja auch auf Stelzen stehen“, schlägt sie vor.

Nicht nur zu klein ist die Halle, sie ist auch in einem teilweise desolaten Zustand. Ein Duschraum ist nicht mehr nutzbar, denn alle Duschen darin sind kaputt. Die Umkleideräume sind eng und haben nichts zu bieten als jeweils zwei Holzbänke entlang der Wände. Die Klos stinken, obwohl sie dauernd geputzt werden, die Lagerräume für die Geräte sind vollgestopft, und an der Küchendecke wurde provisorisch eine Platte befestigt, weil es durchregnete. „Das richtet jetzt alles die Stadt, der die Halle ja gehört. Aber wir wollen, dass alle, die die Halle nutzen, zusammenkommen und klären, was am Notwendigsten ist“, sagt Rapp.

Andreas Haas, Leiter der städtischen Fachabteilung Hochbau und Gebäudewirtschaft, bestätigt, dass in diesem Jahr noch die Toiletten und die Duschen gerichtet werden. Vor drei Jahren, sagt er, habe man in den Brandschutz investiert. „Damals kam schon die Frage auf, ob wir nicht erweitern müssen.“

Die Antwort hängt davon ab, wie hoch der Bedarf an einer Erweiterung ist. „Zumal ja jetzt auch die Boulderhalle gebaut wird“, sagt Haas. Die würde die alte Turnhalle durchaus entlasten.

Bis zum Jahresende will der Abteilungsleiter ermittelt haben, wie hoch der Bedarf an der alten Halle tatsächlich noch ist. Einen Bericht darüber legt Haas dann dem Gemeinderat vor. Und der schließlich muss entscheiden, ob die Halle vergrößert wird und wo es eine Fläche für eine sinnvolle Erweiterung gibt.

TSV Lustnau beklagt Zustand und Größe der örtlichen Turn- und Festhalle
Die Turn- und Festhalle Lustnau in ihrer ganzen Pracht. Der Bau aus dem Jahr 1936 ist ganz schön in die Jahre gekommen. Vor allem der TSV Lustnau wünscht sich einen Anbau. Für den wäre Platz auf dem Hof davor. Bild: Metz

TSV Lustnau beklagt Zustand und Größe der örtlichen Turn- und Festhalle
Siegfried Nold

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.06.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball