Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Volleyball-Bundesliga

TVR bietet dem Serienmeister die Stirn - und verliert

Volleyball-Erstligist TV Rottenburg hat die Sensation verpasst. Das Team von Hans Peter Müller-Angstenberger verlor das Schwabenderby gegen den VfB Friedrichshafen am Samstagabend mit 1:3.

06.12.2014
  • tol

Im Vorjahr hatte Rottenburg zum ersten Mal überhaupt gegen den deutschen Serienmeister gewonnen. Und zumindest in der Anfangsphase der Partie in der Tübinger Paul-Horn-Arena sah es so aus, als könne der TVR erneut einen Überraschungs-Coup landen. Den an Spannung kaum zu überbietenden ersten Satz gewannen die Hausherren vor 2350 Zuschauern mit 28:26.

Die Sätze zwei und drei gingen mit jeweils 25:20 dagegen deutlich an den haushohen Favoriten. Noch einmal spannend wurde es im vierten Satz, in dem Rottenburg bis zum Schluss auf Schlagdistanz blieb. Am Ende behielt der haushohe Favorit aber mit 25:23 knapp die Oberhand. „Da war viel drin heute und es haben nur einige Kleinigkeiten entschieden“, sagte TVR-Trainer Müller-Angstenberger nach dem Spiel. Trotz der dritten Niederlage in Folge liegt Rottenburg in der Bundesliga-Tabelle weiterhin auf Platz vier.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.12.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball