Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tischtennis-Verbandsklasse

TVR quält sich zum ersten Sieg

Rottenburg siegt nach 1:4 noch mit 9:7 in Herrlingen – und ist meilenweit von seiner Bestform entfernt.

11.10.2016

Von ST

Nach der Niederlage gegen Ergenzingen und der Punkteteilung gegen Deuchelried quälte sich der TV Rottenburg gegen den TSV Herrlingen zu seinem ersten doppelten Punktgewinn der Tischtennis-Verbandsklasse. „Wir sind meilenweit von unserer Bestform entfernt. In dieser Verfassung müssen wir uns von unserem dem Ziel, vorne mitzuspielen, verabschieden“, sagte TVR-Mannschaftsführer Martin Geske. Herrlingen erhöhte nach den Doppel (2:1) auf 4:1, als die Rottenburger Abass Ekun nach 2:0-Satzführung gegen Sefa Dogan und Peter Fischer gegen David Schwärzler unterlagen.

Ein Lichtblick aus Sicht des TVR bildete das mittlere Paarkreuz. Markus Leske und Patrick Fügner hielten sich mit 4:0 Siegen gegen Markus Rother und Hannes Fischer schadlos. Rottenburgs Igor Bazilyuk und Martin Geske siegten zwar gegen Gian Truöl deutlich, jedoch waren sie gegen Karsten Hiemesch chancenlos. Peter Fischer stand gegen Sefa Dogan kurz vor seinem ersten Einzelsieg in der Saison, jedoch hatte der Herrlinger mit 12:10 im vierten Satz das Glück auf seiner Seite. Im Abschlussdoppel rauften sich Abass Ekun und Peter Fischer noch einmal zusammen und sicherten dem TVR gegen Schwärzler / Dogan den doppelten Punktgewinn.

In der Tabelle steht Rottenburg mit ausgeglichener Bilanz auf dem vierten Platz. Am Samstag erwartet der TVR die TSG Lindau-Zech. Der TTC Ergenzingen, am Wochenende spielfrei, trifft auf Ottenbronn und Deuchelried.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Oktober 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
11. Oktober 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Oktober 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen