Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stocherkahnverein putzte den Neckar

Taucher fanden Tannenbaum, Weinregal und Autoreifen

Die Mitglieder des Stocherkahnvereins Tübingen trafen sich am Samstagmittag zu einem besonderen Anlass: Zusammen mit Tauchern des Tauchclubs Triton säuberten sie den Grund des Neckars und fanden dabei Dinge, die man dort eher nicht vermutet.

28.09.2014

Tübingen. Bei strahlendem Sonnenschein stocherten die Vereinsmitglieder mit ihren drei Kähnen in Richtung Neckarbrücke – auf jedem Kahn ein Taucher. „Bei dem schönen Wetter ist der Neckar natürlich voll mit anderen Booten. Da müssen wir aufpassen, dass unsere Taucher nicht überfahren werden“, sagte Vereinsmitglied Christa Führer. Um die Taucher für andere Boote sichtbar zu machen und um ihnen etwas Orientierung zu ermöglichen, befestigte man jeden Taucher an einer Leine und eine Person auf dem Kahn leitete sie daran sicher durchs Wasser.

„Seit unser Verein 1995 gegründet wurde, findet diese Putzaktion alle zwei Jahre statt“, sagte Jürgen Führer, der für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Vereins zuständig ist. In den vergangenen Jahren seien schon die ungewöhnlichsten Dinge gefunden worden. „Einmal haben wir einen gültigen Studentenausweis gefunden. Die Besitzerin war sehr überrascht, als sie ihn zurückbekam“, so Jürgen Führer. Ansonsten fanden die Taucher bei den Säuberungsaktionen vorwiegend Fahrräder, Flaschen, Handys, Kameras und einmal auch einen Einkaufswagen auf dem Grund des Neckars.

Am vergangenen Samstag tauchte ein gut erhaltener Tannenbaum mit Übertopf aus dem Neckar auf: „Das hatten wir bis jetzt noch nie. Er macht sich dekorativ aber sehr gut auf dem Kahn“, sagte Jürgen Führer schmunzelnd. Auch wurde ein ganzer Bootskörper, ein Autoreifen und ein Weinregal geborgen.

„In den letzten Jahren hatten wir innerhalb kürzester Zeit unsere Kähne voll mit Müll. Dagegen ist unsere Ausbeute heute eher mau. Anscheinend haben die Leute dazugelernt und schmeißen nicht mehr alles in den Fluss“, so Christa Führer.

Ein Großteil des geborgenen Mülls wird danach von den Stadtwerken entsorgt. Alle Eisenteile bringt der Verein zu einem Altwarenhändler.jfr

Taucher fanden Tannenbaum, Weinregal und Autoreifen
Taucher Matthias Parenzan fand einen Tannenbaum auf dem Grund des Neckars, später barg er noch ein altes Bootswrack. Bild: Freiberger

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.09.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball