Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Modenschau mit 1.800 Models

Tausende Besucher beim Hirrlinger Trachten-Umzug

1800 Trachtenträger kamen am Sonntag zum Umzug des diesjährigen Gautrachtentreffens in Hirrlingen. Der Umzug war Teil eines Festwochenendes zum 50-jährigen Bestehen der Hirrlinger Heimatzunft. Am Vorabend marschierten sieben Fanfarenzüge sternförmig zum Schlossplatz. Festabend und Ü30-Party schlossen sich an.

21.06.2015
  • Dunja Bernhard

Hirrlingen.Mit einem Kanonenschuss eröffneten die Hirrlinger Böllerschützen am Sonntagmittag den Festumzug. 52 Gruppen aus dem ganzen Schwarzwald-Gau nahmen teil. In mehreren Reihen standen die Zuschauer entlang der Marktstraße und der Rottenburger Straße. Der kurzweilige Umzug war der Höhepunkt des Hirrlinger Festwochenendes, das Jubiläum und Gautrachtentreffen vereinte.

Die Festkapelle des Hirrlinger Musikvereins führte mit dem Schellenbaum, den sie nur zu besonderen Anlässen herausholt, den Umzug an. Vorneweg der neue Dirigent Josef Stritt, Stadtmusikdirektor in Altensteig.

Tausende Besucher beim Hirrlinger Trachten-Umzug
Die Hirrlinger Trachtengruppe marschierte mit Bänderbaum beim Festumzug zum 59. Gautrachtentreffen in Hirrlingen. Die bäuerliche Tracht geht auf Kleidung des 19.Jahrhundert zurück. Eine Originaltracht des Bauern vom „Weißemate-Hof“ aus dieser Zeit befindet sich noch im Besitz der Hirrlinger Familie Boss. Bilder: Sommer

Den Gästen aus dem ungarischen Hajos in ihren farbenprächtigen, donauschwäbischen Trachten ließen die Mitglieder der Heimatzunft Hirrlingen den Vortritt. Den Fanfarenzug Hirrlingen führte Matthais Kurz an, der schon seit 50 Jahren Mitglied ist. Die Ältesten des Vereins, unter ihnen der 90-jährige Robert Hurm, fuhren in der von einem Schlepper gezogenen Festkutsche hinterdrein.

Zum darauf folgenden Trachtenverein Kiebingen haben die Hirrlinger eine besondere Beziehung. Die Neckartaler übernahmen bei der Gründung der Hirrlinger Heimatzunft die Patenschaft. Mit der Schnittergruppe zeigten die Kiebinger nicht nur eine Festtagstracht, sondern auch historische Alltagskleider.

Tausende Besucher beim Hirrlinger Trachten-Umzug
Der Felldorfer Trachtennachwuchs trägt farblich passende Adidas-Schuhe.

Die Frauen der Leidringer Trachtengruppe trugen große Körbe auf dem Kopf. So transportierten die Bauersfrauen früher ihre Ernte auf den Rottweiler Markt, sagte Siegfried Mager, Ehrenvorsitzender des Trachtengauvereins Schwarzwald, der fachkundig die vorbeiziehenden Trachten kommentierte.

Vielgestaltig und aufschlussreich waren die historischen Kopfbedeckungen. Da gab es Radhauben aus dem oberen Neckartal, Bollenhüte aus dem Schwarzwald – in Rot für unverheiratete Frauen und schwarz für Verheiratete – und prachtvolle Schäppel mit bunten Perlen und Spiegeln.

Die Reckhölderle aus Niedereschach trugen rot-weiß gestreifte Ringelsocken unter ihren Röcken, die Lauterbacher Frauen gar nur eine Socke. „Sonderbare Bräuche gibt es“, sagte Mager. Bei der Dußlinger Tracht gibt die Anzahl der geschlossenen Knöpfe Auskunft über den Reichtum des Bauern.

Tausende Besucher beim Hirrlinger Trachten-Umzug
Aus Sankt Georgen kam die „Tracht des Jahres“ von 2014

Mit elf historischen Lanz-Traktoren der Schwungradfreunde Hirrlingen ging der Umzug nach einer Stunde zu Ende. Sie hatten nicht nur einen Schlepper mit Holzvergaser dabei, sondern auch landwirtschaftliche Anhänger von anno dazumal. Mit einem Festnachmittag ließen Hirrlinger und Gastvereine das Jubiläumswochenende ausklingen.

Schon am Samstagabend hatten sich sieben Fanfarenzüge mit einem Sternmarsch auf dem Schlossplatz versammelt. Sie boten als blaurot-gestreiftes Band um die Ortsmitte ein imposantes Bild. Einziger Wermutstropfen: Just mit dem ersten Trommelschlag begann es zu regnen. Die Zuschauer suchten Schutz unter den wenigen Bäumen. Bevor die Musiker ins Festzelt zogen, schüttete ein Hirrlinger Trommler eine Wasserlache von seinem Instrument in den Schlossgraben.

Tausende Besucher beim Hirrlinger Trachten-Umzug
Die Schwungradfreunde Hirrlingen bildeten die Abschluss des Umzugs – hier mit historisch nicht eindeutig belegter Fußbekleidung.

Im Festzelt zeigten die Gäste aus Hajos traditionelle Tänze aus Donauschwaben und Deutschland. Ferenc Huber begleitete sie auf einer mehr als hundert Jahre alten Knopfharmonika. Acht Hajoser sangen Lieder, „die auch die Hirrlinger kennen“, wie Judit Geiger sagte. Sie hatte eine Tracht an, die schon ihre Mutter getragen hatte. „Meine Mama war 1982 dabei, als die Hirrlinger das erste Mal in Hajos waren“, berichtete sie stolz. Auch die Fanfarenzüge sorgten noch einmal für Stimmung. Die anschließende Ü30-Party ging bis halb drei Uhr morgens.

Tausende Besucher beim Hirrlinger Trachten-Umzug
Die Trachtengruppe Bad Herrenalb führte einen historischen Schlafwagen mit.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.06.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball