Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Das Leben zurückerobert

Thaddäus-Troll-Preis 2012 geht an Sandra Hoffmann

Jüngst war das von ihr geschriebene Megafon-Projekt am LTT zu sehen, wo sie auch mit „Buch & Bühne“, ihrer Lesereihe junger deutscher Schriftsteller, regelmäßig gastiert. Nun geht der Thaddäus-Troll-Preis 2012 an: Sandra Hoffmann.

23.07.2012

Von Peter Ertle

Thaddäus-Troll-Preis für Sandra Hoffmann

Tübingen. Die Tübinger Schriftstellerin erhält die Auszeichnung für ihren Roman „Was ihm fehlen wird, wenn er tot ist“, der am 30. Juli bei Hanser Berlin erscheint (das Hörbuch ist bereits erschienen). Im Roman setzt sich die Autorin literarisch mit dem Thema Zwangsarbeit zur Zeit des Nationalsozialismus auseinander. In einer kammerspielartigen Komposition lässt sie den ehemaligen Zwangsarbeiter Janek Bilinski seine Erinnerungen schildern, während er als alter Mann im Hospiz mit einer jungen Pflegeschwester spricht – über seine Verschleppung, darüber, wie er sich nach der Befreiung sein Leben zurückeroberte, und über eine Liebe, die nicht sein durfte und die ihn doch am Leben hielt. Besonders beeindruckt hat die Jury „das große kompositorische Geschick, mit dem die 45-jährige Autorin Janek Bilinskis Geschichte für den Leser auf feinfühlige und gleichzeitig spannende Weise erfahrbar macht. Doch die vielleicht größte Stärke dieses Romans ist seine klare, präzise Sprache, die eine ganz eigene Kraft und Schönheit entwickelt“, heißt es in der Preisbegründung. Der Thaddäus-Troll-Preis ist nach dem Mitbegründer des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg, Thaddäus Troll, benannt und wird seit 1980 jährlich vergeben. Er ist mit 10.000 Euro dotiert. Unter den Preisträgern vergangener Jahre finden sich Schriftsteller wie Rafik Schami, Karl-Heinz Ott, Angelika Overath, Annette Pehnt und Lisa-Marie Dickreiter. Termin und Ort der Preisübergabe werden noch bekannt gegeben.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juli 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
23. Juli 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Juli 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen