Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Verrückt vor Glück

The Locos brachte das franz. K zum Beben

Reutlingen. Verrückt, vielseitig, tanzbar. Drei Attribute, mit denen man den Auftritt der spanischen Band „The Locos“ (die Verrückten) am Samstagabend im Franz.k beschreiben könnte.

08.02.2010

Im Jahre 2006, nach Bekanntgabe der Bandpause von Ska-P wollte Showmann Pipi nicht untätig bleiben. Kurzerhand gründete er The Locos, eine Band, die von seiner Bühnenerfahrung und der Energie der inzwischen sieben Musiker lebt.

Mit Schlagzeug (Ivan), Bass (Tommy), Leadgitarre (Fer) und Rhythmusgitarre (Niño), Posaune (Zampa), Trompete (Luis Fran) und Sänger (Pipi) sind „The Locos“ für eine Skapunkband zwar nicht ungewöhnlich besetzt. Sie schöpfen ihr Potential aber vollends aus – die Party, die auf der Bühne abgeht, breitet sich in Windeseile im Saal aus und hinterlässt überall glückliche Gesichter.

Stark verzerrte Punkrockrhythmen folgen auf bluesig blumigen Gitarrensound und werden stets von präsenten Bläsern mitgetragen („Lloviendo idiotas“). Soweit das musikalische Konzept von The Locos, allerdings ist dass längst nicht alles. Sänger Pipi zeigt sich als muskulöser Polizist im Gewand der Staatsgewalt, oder als Papst, der über die Schäfchen im Zuschauerraum wacht – bei The Locos wird's auch denen, die ungern Tanzen niemals langweilig. Das aufgeblasene riesige Locos-Logo im Hintergrund der Bühne rundet den witzig-skurrilen Auftritt ab.

Neben vielen Songs aus dem neuen Album („Energia Inagotable“) spielten The Locos bei ihrem Konzert am Samstag auch Stücke aus ihrem früherem Album „Jaula de Grillos“, sowie einige Covers („Song 2 von Blur“).

Die Stimmung im franz. K war zuvor schon beim Auftritts der Stuttgarter Lokalmatadore Piracy großartig. Mit sympathischem englischsprachigem Skarock heizten sie dem Reutlinger Publikum vor dem Auftritt der verrückten sieben Locos ein und sorgten dafür, dass die sich rund 400 Zuschauer/innen schon nach wenigen Minuten warm getanzt hatten.

bb

The Locos brachte das franz. K zum Beben
Energie pur beim Konzert der Skapunkband The Locos am Samstag im franz. K. Mitreißend in Aktion: Sänger Pipi, der die Band vor vier Jahren gegründet hat und die beiden Gitarristen Fer und Niño. Bild: Haas

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.02.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball