Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Konstanz

Theaterregisseur Milo Rau gehen die Themen nicht aus

Der Regisseur Milo Rau macht sich keine Gedanken darüber, dass ihm die Themen für sein politisches Dokumentartheater ausgehen könnten.

05.11.2015
  • dpa

Konstanz. «Es passiert mehr als genug. Wenn ich nur das dokumentiere, was ist, komme ich nicht hinterher», sagte der gebürtige Schweizer am Donnerstag am Rande einer Preisverleihung in Konstanz. Rau wurde am Bodensee mit dem erstmalig vergebenen Konzilspreis der Stadt ausgezeichnet.

Der 38-Jährige gilt als einer der wichtigsten und umstrittensten Vertreter des post-dramatischen Theaters. Er brachte beispielsweise «Breiviks Erklärung» auf die Bühne - das Stück gab Aussagen des norwegischen Rechtsterroristen und 77-fachen Mörders Anders Breivik vor Gericht wieder.

Theaterregisseur Milo Rau gehen die Themen nicht aus
Der schweizer Regisseurs Milo Rau erhält den Konstanzer Konzilspreis. Foto: Ulf Mauder/Archiv

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball