Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tiefergelegter Barock

Tiefergelegter Barock

Bilder hängen im Museum oft ziemlich hoch. Zu hoch für Kinder. Ein Kölner Museum ändert das jetzt - wenigstens ein bisschen: In einem der Barocksäle des Wallraf-Richartz-Museums sind alle Bilder 20 Zentimeter tiefer gehängt.

20.04.2016
  • DPA

"Wer Kinder hat und mit ihnen ins Museum geht, weiß: Die Bilder hängen eigentlich immer zu hoch", sagt Direktor Marcus Dekiert. "Man muss die Kinder ständig hochheben, damit sie etwas sehen können."

Die Faustregel für das Aufhängen von Bildern ist, dass sie auf Augenhöhe sein sollen. Aber in einem Museum, in dem viele Bilder nebeneinander gezeigt werden, kommen auch andere Aspekte dazu: Sicherheitstechnisch ist es besser, wenn die Bilder eher etwas zu hoch hängen. Dann können Besucher nicht so leicht dagegen stoßen. Außerdem muss man einen Mittelwert finden für kleine und große Formate, für den Rubens-Schinken und die filigrane Miniatur.

Anja Sevcik, die Leiterin der Barockabteilung, hat früher in der Nationalgalerie in Prag gearbeitet. Dort wurden die Bilder "auf 1,55 gehängt", was bedeutet: Die Bildmitte liegt in einer Höhe von 1,55 Metern vom Fußboden aus. Im Wallraf-Richartz-Museum hängen die Bilder für gewöhnlich "auf 1,65".

Sevcik und Dekiert sind selbst überrascht, wie angenehm die tiefere Hängung auch für Erwachsene ist. Bei einem riesigen Früchtestillleben ist man gleich mittendrin. "Man kommt viel tiefer rein in die Bildwelt", sagt Sevcik.

Die Ölgemälde zeigen trotz ihres Alters von 350 bis 400 Jahren Motive, mit denen auch Grundschüler etwas anfangen können: Kämpfende Löwen sind zu sehen, Haustiere, Badende, Schlittschuhläufer, ein altes Schloss. Das Museum nennt die Präsentation "Republik der Kinder", weil die Bilder alle in der niederländischen Republik entstanden sind. Das Land war im Europa des 17. Jahrhunderts als besonders kinderfreundlich bekannt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.04.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball