Empfingen · Brauchtum

Tierischer Ausreißer

Bei vermutlich drei Empfinger Fasnets-Umzügen zu Beginn der 1950er Jahre lief eine künstliche Kuh mit – die sich nicht melken lassen wollte.

15.02.2021

Von Emil Henger

Dass bei Umzügen eine Kuh eine Rolle spielte, dürfte Seltenheitswert haben. In Empfingen war das so. Werner Baiker, Experte für Fasnet und Brauchtum in Empfingen, erinnert sich an die Ausführungen seines Vaters Rupert. Bei vermutlich drei Empfinger Fasnets-Umzügen zu Beginn der 1950er Jahre lief demnach eine Kuh im Umzug mit, außerdem Viehtreiber, Melkerin und „Viehjud“. Dies war keine antisemiti...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
15. Februar 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
15. Februar 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. Februar 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen