Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Gnadenbrot für die Kühe

Tierrechtsorganisation PETA fordert Ende der Kälberzucht auf der Liebfrauenhöhe

Missstände in der Tierhaltung wirft die Tierrechtsorganisation PETA den Schönstätter Marienschwestern vor und hat sie deshalb beim Veterinäramt angezeigt. Die Aufsichtsbehörde erkennt zwar Mängel, aber „keine hanebüchenen Zustände“. Die Schönstatt-Schwestern betreiben seit 1957 eine kleine Landwirtschaft für die Eigenversorgung.

01.12.2014
  • Ulrich Eisele

Rottenburg. Rund 120 Schwestern leben zur Zeit in der Ordensgemeinschaft auf der Liebfrauenhöhe – Tendenz: abnehmend. Das Durchschnittsalter liege bei ungefähr 70 Jahren, schätzt Schwester Lieselotte Haller. Schon seit sich die Ordensgemeinschaft 1952 auf der Liebfrauenhöhe bei Ergenzingen ansiedelte, betreibt sie eine kleine Landwirtschaft für den Eigenbedarf.Durch einen Augenzeugenbericht gerie...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball