Von Affen und Bananen

Tierschützer protestierten beim Tag der offenen Tür am Max-Planck-Institut

Von DOROTHEE HERMANN

Das Tübinger Max-Planck-Institut lud nach fünfjähriger Pause am Samstag erstmals wieder zum Tag der offenen Tür. Zirka 1000 Besucher kamen. An allen Zugängen hatten sich Aktivisten der Initiative Soko Tierschutz postiert.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.