Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Versuchstiere gefilmt

Tierschützer schleuste sich im Tübinger Max-Planck-Institut ein

Mit verdeckt am Max-Planck-Institut gefilmtem Material wollen Tierschützer auf das Leid der Versuchs-Affen aufmerksam machen. Seit der TV-Ausstrahlung am Mittwoch sorgen die Aufnahmen für Wirbel auch unter Wissenschaftlern und Behörden.

11.09.2014
  • Madeleine Wegner

Tübingen. Immer wieder fasst sich der Affe an den Kopf und versucht, sich das frisch eingesetzte Implantat rauszureißen. Der Kopf ist blutig, rote Spritzer sind an der Wand. Eine andere am Tübinger Max-Planck-Institut (MPI) gefilmte Sequenz zeigt einen Affen, dessen Implantat sich entzündet hat, das Tier übergibt sich mehrmals, wegen der Infektion ist es halbseitig gelähmt.Sechs Monate lang arbei...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball