Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Richtig viel gelernt

Tigerle testen im Heim-Turnier

Noch Luft nach oben: Beim Tübinger Sparkassen-Cup für Jugendteams belegten die Tigerle den sechsten und vierten Platz.

16.09.2014
  • ST

Tübingen. Keiner habe sich beklagt, keine Beschwerden seien eingegangen. „Unsere Gäste waren sehr, sehr zufrieden“, sagte Tübingens JBBL-Trainer David Rösch, der mit seinem Team Gastgeber des Turniers in der IfS-Halle in der Alberstraße war. Dort spielten in zwei Gruppen die JBBL-Teams von Crailsheim/München, Bayer Giants Leverkusen, BBA Ludwigsburg, Basket Akademie Würzburg, SG Rheinhessen und der Tübinger Young Tigers.

Die „Tigerle“ waren auch zum Teil etwas kleiner gewachsen als ihre Gegner, was sich vielleicht bei Ballbesitz im Dribbling nicht so entscheidend bemerkbar machte. Aber unter dem Korb dann schon. Ihre vier Spiele verloren die Tübinger jedenfalls. Macht doch nichts, sagte David Rösch: „Wir haben viele jüngere und kleinere Spieler, die konnten auf diesem Level unheimlich viel lernen.“ Und das Spiel um den fünften Platz gegen Rheinhessen war auch recht knapp umkämpft, ehe es die Rheinhessen gewannen. (Stadt-)Prominente Zuschauer bei diesem Spiel in der Halle: Tigers-Bundesliga-Trainer Igor Perovic schaute da zu, seine Spieler Julian Albus, der mit dem Team mal trainiert hatte, sowie Aleksandar Nadjfeji, dessen Sohn ja bei den „Tigerle“ spielt. „Das hat die Jungs dann schon motiviert“, sagte Rösch.

Turniersieger wurde die BBA Ludwigsburg, die im Finale Leverkusen mit 61:51 besiegte. Rösch kennt viele der Ludwigsburger Spieler aus der Landesauswahl, die er mittrainiert. „Das ist natürlich eine Ausnahmemannschaft“, sagte Rösch.

Tigerle testen im Heim-Turnier
Jugend kämpft um den Ball: Tübingens JBBL-Spieler Said Bristina (rechts) hält den Ball fest, den sich der Spieler der SG Crailsheim/München holen will. Bild: Ulmer

Das NBBL-Team der Young Tigers Tübingen (Jahrgang 1996 und jünger) hat beim Tübinger Sparkassen-Cup 2014 am Wochenende unter sechs Mannschaften den vierten Platz belegt. Gestartet ist der Tübinger Nachwuchs mit einer deutlichen Niederlage gegen den späteren Cup-Gewinner, die Spielgemeinschaft Crailsheim/München. Im zweiten Gruppenspiel gewannen die Tigers gegen den TV Dingolfing und qualifizierten sich damit fürs Spiel um Platz drei am Sonntag. Dort gab’s gegen den FC Bayern München wieder eine klare Niederlage. Die Tigers mussten allerdings ohne vier Leistungsträger auskommen. Sie waren für die Südwestauswahl des Verbandes abgestellt worden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.09.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball