Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Basketball-Bundesliga: Und wieder verliert Tübingen

Tigers unterliegen Bamberg deutlich, zeigen aber Moral

Gegen den Serienmeister Bamberg hatten wohl nur absolute Optimisten unter den Tigersfans an einen Sieg glauben können. Die Gäste gewannen dann am Abend auch klar mit 75:87 (40:56).

13.04.2017
  • hdl/job

Tübingen. Und wieder eine Niederlage für Tübingens Erstliga-Basketballer, wie kaum anders zu erwarten. Doch die Tigers zeigten Moral, denn gegen klar überlegene Bamberger verloren sie am Ende nur mit zwölf Zählern Unterschied.

Bamberg begann das Spiel im Schongang – und lag trotzdem nach dem ersten Viertel 33:21 vorn. Bis zur Halbzeit bauten die Gäste den Vorsprung weiter auf 16 Punkte aus (56:40).

Nach der Pause aber legten sich die Tigers ins Zeug und gewannen das dritte Viertel sogar mit 22:19. Und auch der letzte Abschnitt der Partie gehörte mit 13:12 knapp ihnen – allerdings hielt Bamberg den Abstand immer groß genug.

Beste Werfer der Partie waren der Bamberger Fabien Causeur mit 16 Punkten und Julian Washburn mit 15.

„In der zweiten Halbzeit hat mein Team Charakter gezeigt und gegen einen starken Gegner toll mitgehalten“, sagte Tigers-Trainer Tyron McCoy nach dem Spiel. „Wir konnten Bamberg durch eine gute Verteidigung zu Ballverlusten zwingen und haben auch im Angriff einige gute Plays gezeigt. Dies stimmt uns positiv für die restlichen Aufgaben in der Saison.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.04.2017, 22:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball