Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tipps für Brillenträger im Winter
Bildrecht: Flickr
Beschlagene Brille:

Tipps für Brillenträger im Winter

Brillenträger bekommen den Winter nicht nur in Form von kalten Ohren oder Händen zu spüren. Für sie beginnt jetzt die Zeit, in der beschlagene Gläser und blendende Lichter, die sich in nassen Straßen reflektieren, das Sehen beeinträchtigen. Doch das muss nicht sein.

16.12.2016
  • Ella Sailer

Die Ratgeberseite BlickCheck hat 10 Gebote für Brillenträger aufgestellt, um auch im Winter den vollen Durchblick zu haben. Die wichtigsten Tipps im Überblick:

 

Beschlagene Brille nicht mit dem Pullover putzen

Brillenträger, die im Winter von draußen in einen beheizten Raum treten, sehen erstmal gar nichts. Grund: Die Gläser sind beschlagen. Der erste Impuls ist es dann, die Brille mit dem Pullover zu putzen. Doch das sollte man dringend unterlassen. Nicht nur nervige Schlieren sind dann die Folge, im schlimmsten Fall zerkratzen die empfindlichen Gläser. Besser ist es, die Brille mit lauwarmem Wasser und einem Tropfen Spülmittel abzuwaschen und im Anschluss mit einem weichen und fusselfreien Tuch zu trocken. Anschließend kann sie mit einem Mikrofasertuch poliert werden.

 

Brillengläser mit Antibeschlag-Beschichtung wählen

Wer nicht ständig beschlagene Brillengläser putzen möchte, sollte zu Gläsern mit Antibeschlag-Beschichtung (z. B. von Optifog) greifen. Nanotechnologie sorgt dafür, dass die feinen Wassertropfen auf der Oberfläche in eine unsichtbare Wasserschicht umgewandelt werden. Dieser Wasserfilm ist gleichmäßigen und unsichtbar, Bildverzerrung oder Kontrastverlust gibt es nicht.

 

Brille entspiegeln lassen

Steht die Sonne tief, was im Winter oft der Fall ist, entstehen häufig Spiegelungen durch nasse Straßen oder Schneefelder. Beides reflektiert das Licht besonders stark und blendet. Um entspannter sehen zu können, können Brillenträger polarisierende Gläser verwenden. Bei diesen Gläsern filtert eine spezielle Folie die gestreuten Lichtstrahlen. Dadurch wird das Blenden vollständig verhindert.

 

Beim Wintersport Brillenrahmen aus elastischem Material wählen

Brillenträger mit Brillen aus Metall oder anderen harten Materialien sollten sich nicht auf die Piste wagen. Zu groß ist die Gefahr, dass bei einem Sturz oder einem Unfall Gestell und Gläser zerbrechen. Besser für den Wintersport geeignet sind Rahmen aus elastischen Kunststoffen. Wer öfter und nicht nur im Winter sportlich aktiv ist, sollte über eine extra Sportbrille nachdenken – oder gleich zu Kontaktlinsen greifen.

 

Beim Skifahren an Kontaktlinsen denken

Brillen mögen keine frostigen Temperaturen. Für ausgiebige Langlauf-Touren oder Abfahren auf der Piste sind Kontaktlinsen eine super Alternative. Niedrige Temperaturen können ihnen nichts anhaben, sie beschlagen nicht und rutschen nicht in der nächsten Kurve von der Nase. Außerdem  lassen sich gut unter jeder Ski-Brille tragen. Die richtige Handhabung und Pflege vorausgesetzt, sind Kontaktlinsen eine sichere Sache.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.12.2016, 08:44 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball