Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bietigheim-Bissingen

Tödliche Schüsse auf Kampfsportler: Hinweise eingegangen

Nach den tödlichen Schüssen auf den Betreiber einer Kampfsportschule in Bietigheim-Bissingen Mitte April tappt die Polizei weiter im Dunkeln.

29.04.2016
  • dpa/lsw

Bietigheim-Bissingen. Unter den 35 Hinweisen haben die 45 Ermittler der Soko «Bruchwald» bislang keine heiße Spur entdeckt, wie die Polizei Ludwigsburg am Freitag mitteilte. Gesucht werden nun zwei Männer, die kurz vor der Tat am Abend des 12. April an einer Bushaltestelle unweit des Tatorts einen lautstarken Streit hatten, und Fahrgäste von zwei Buslinien, die dort zur Tatzeit unterwegs waren. Auf den 35-Jährigen waren am späten 12. April mehrere Schüsse abgegeben worden. Anwohner fanden das Opfer in der Nähe seines Wohnhauses. Der Täter flüchtete zu Fuß.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.04.2016, 15:33 Uhr | geändert: 29.04.2016, 15:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball