Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ammerbuch

Tödlicher Unfall am Bahnhof: Mann 30 Meter vom Zug mitgeschleift

Ein geistig behinderter junger Mann ist in der Nacht zum Sonntag in Entringen von einem Zug der Ammertalbahn erfasst worden. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen.

06.07.2014

Tödlicher Unfall am Bahnhof: Mann 30 Meter vom Zug mitgeschleift
Der Bahnhof in Entringen.

Nach Polizeiangaben hatte sich der 20-Jährige gegen 23 Uhr mit einem Betreuer am Bahnhof in Entringen aufgehalten. „Unvermittelt“ sei er an einem Übergang aufs Gleis gesprungen, als gerade ein Zug den Bahnhof verließ. Der junge Mann wurde von dem Triebwagen erfasst und etwa 30 Meter mitgeschleift. Er erlitt schwerste Verletzungen, denen er etwa eine Stunde später in einer Tübinger Klinik erlag. Zur Bergung des Schwerverletzten waren 16 Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und der Feuerwehr vor Ort. Der Bahnverkehr wurde bis 0.30 Uhr eingestellt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.07.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball