Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stadtteilpokal

Totaler Triumph für Ahldorf-Mühlen

Tobias Schmollinger mit Doppelpack beim 2:1-Sieg über Cupverteidiger ASV Nordstetten. Auch bei den Reserven setzt sich Ahldorf-Mühlen gegen Betra/Glatt durch. Damit gewinnt auch „Opa“ Brendle nach 35 Jahren den Pokal.

05.01.2017
  • Jürgen A. Klemenz

Ihren ersten Turniersieg in der 35-jährigen Geschichte des Horber Stadtteilpokals feierte gestern die SG Ahldorf-Mühlen, die im Finale, vor dem eine tolle Lasershow stattfand, den Vorjahressieger ASV Nordstetten mit 2:1 besiegte und damit entthronte. Mann des Spiels war Tobias Schmollinger, der im Finale beide Tore schoss.

Allerdings hat der FV Ahldorf vor 33 Jahren schon einmal das Turnier gewonnen, für die Kicker der SG ist es seit der Fusion vor 17 Jahren aber das erste Erfolgserlebnis.

Die SG war von Turnierbeginn an die dominierende Mannschaft, gewann alle Vorrundenspiele und setzte sich gestern auch in den Finalspielen verdient durch. Das Turnier der Reserven gewann ebenfalls Ahldorf-Mühlen, die mit ihrer dritten Mannschaft die SGM Betra/Glatt mit 2:0 besiegte.

Die Spiele pfiffen gestern der Landesliga-Schiedsrichter Rico Neidinger aus Fischingen, Rene Gaiser aus Betzweiler und Sinan Aksakal aus Schopfloch.

Das Turnier, erstmals nach neuem Modus gespielt, lockte nicht ganz so viele Zuschauer in die Halle wie in den vergangenen Jahren, gut besucht waren die Spiele aber allemal, aber aus den Nähten platzte die Halle diesmal nicht. Allerdings blieb die Stimmung in der Halle diesmal oft unterkühlt. Was wohl auch ein bisschen daran lag, dass sich der Trend der letzten Jahre fortgesetzt hat und das fußballerische Niveau auch in diesem Jahr weiter nachgelassen hat. So richtig gute Hallenfußballer sterben wohl langsam aus.

Finale

SG Ahldorf-Mühlen – ASV Nordstetten. Favorit gegen Titelverteidiger, viel besser hätte die Finalpaarung nicht lauten können. Nach einem Ballverlust von Marcel Schmollinger gelang Sonay Erdem das 1:0 für Nordstetter. Die SG drückte auf den Ausgleich und zunächst verhinderte ASV-Keeper katzenartig mit zwei Glanztaten das 1:1, das dann doch Tobis Schmollinger gelang. Der schoss eine Minute vor Schluss den Siegtreffer zum 2:1.

Halbfinale

SG Ahldorf-Mühlen – SGM Betra/Glatt 2:0. Aufatmen beim Titelfavoriten Ahldorf-Mühlen erst drei Sekunden vor dem Ende, denn da sicherte Marcel Schmollinger mit dem 2:0 den Einzug ins Finale. Obwohl die SG früh durch Matthias Thomas in Führung ging, tat sie sich sehr schwer gegen die widerspenstige SGM Betra/Glatt, die mehrfach die Chance zum zwischenzeitlichen Ausgleich hatte.

FC Horb – ASV Nordstetten 0:1. Die ausgeglichene Partie entschied Tim Hellstern für den ASV mit dem entscheidenden Treffer zum 1:0-Endstand.

Spiel um Platz 3

SGM Betra-Glatt – FC Horb n.N. 5:4 0:0. Spannend bis zur letzten Sekunde ging‘s in dieser Partie zu, wo beide Mannschaften Chancen zum Sieg in der regulären Spielzeit hatten. Horbs Keeper Luca Dolgow rettete in den Schlusssekunden dreimal spektakulär gegen Yannik Umbrecht, so dass es beim 0:0 blieb. Im Neunmeterschießen stand es nach fünf Runden 4:4, dann sicherte sich die SGM Betra/Glatt Platz 3 gegen den FC Horb, der mit seiner Youngstertruppe insgesamt positiv überraschte.

Spiel um Platz 5

SSV Dettensee – SGM Talheim 1:0. Den knappen Sieg gegen die stark ins Turnier gestarteten Talheimer, die mit zunehmender Turnierdauer aber immer mehr abbauten, sicherte dem SSV mit seinem Tor zum 1:0-Endstand Raphael Kurz.

Spiel um Platz 7

SG Dettlingen-Bittelbronn – SGM Rexingen/Dettingen 2:3. Zu spät kam die SGM Rexingen/Dettingen diesem Turnier in Fahrt, die mit 3:2 gewann. Die Tore zur 3:0-Führung schossen Viktor Holz, Eugen Völker und Jonas Elia Bucci bei Gegentreffern von Stephan Siegert und Wolfgang Kocheise..

Viertelfinalspiele

SG Ahldorf-Mühlen – SGM Rexingen/Dettingen 1:0. Den Viertelfinalfluch nach zuletzt drei Niederragen besiegt hat die SG Ahldorf-Mühlen in einem sehr emotionsgeladenen Spiel mit drei Zeitstrafen gegen die SGM. Das entscheidende Tor gelang Sven Saile in der Mitte der Spielzeit.

SGM Talheim – FC Horb n.N. 2:4, 0:0. Das erste 0:0 des Turniers und folglich ein Neunmeterschießen, in dem die Talheimer die ersten beiden Schüsse über das Gehäuse setzten, während Horb ganz sicher traf.

ASV Nordstetten – SSV Dettensee n.N. 5:3, 2:2. Im Derby der Nachbarn gab es ebenfalls ein Neunmeterschießen, nachdem zuvor Kay Wollschläger Dettensee in Führung gebracht hatte. Der Ausgleich gelang Sonay Erdem, Raphael Kurz gelang das 2:1 für den SSV, doch Chris Hellstern schoss das 2:2. Im Neunmeterschießen parierte Marc-Antoine Satre zwei Neunmeter.

SGM Betra/Glatt – SG Dettlingen-Bittelbronn 2:0. Durch einen abgefälschten Ball nach einem Schuss von Philipp Huber ging die SGM Betra/Glatt mit 1:0 in Führung. Ein spektakulärer Treffer von Simon Dettling von der Mittellinie an Unterkante der Latte besiegelte dann das Ausscheiden von Dettlingen-Bittelbronn. Es ist die erste Halbfinalteilnahme des TuS Betra, seit er mit dem TuS Glatt zusammen kickt. Zuvor war Betra in der 35-jährigen Geschichte des Turniers einmal im Finale, verlor aber Anfang 1986 gegen Dettlingen-Bittelbronn.

Turnier der Reserven

Finale

SGM Betra/Glatt II – SG Ahldorf-Mühlen III 0:2. Nach 35 Turnierteilnahmen hat er es geschafft: Harald „Opa“ Brendle ist erstmals Turniersieger, wenn auch „nur“ bei den Reserven. Manuel Leins und Ralf Anton schossen den 2:0-Sieg heraus.

Halbfinale

SGM Talheim II – SGM Betra/Glatt n.N. 3:5, 1:1. Simon Hüsgen gelang das 1:0 für die Talheimer, das Sebastian Kuhn egalisierte. Im Neunmeterschießen behielt Betra/Glatt die Oberhand.

SG Ahldorf-Mühlen III – SG
Ahldorf-Mühlen II n. N. 5:3, 1:1. Im vereinsinternen Duell musste nach einem 1:1 (Tore Samuel Rasch und Ralf Anton), ebenfalls das Neunmeterschießen entscheiden, wo die Dritte mit „Opa“ Brendle die Chance warte, bei
seiner 35. Turnierteilnahme
endlich einmal das Turnier zu gewinnen.

Spiel um Platz 3

SGM Talheim II – SG Ahldorf-Mühlen II2:1. Den 0:1-Rückstand durch Sebastian Kipp drehten Furuk Cetmi und Simon Hüsgen zum 2:1-Sieg für Talheim.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.01.2017, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball