Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Freiburg

Tote Studentin: AfD-Anhänger prallen auf Gegendemonstranten

Nach der Festnahme eines Verdächtigen im Fall der getöteten Studentin haben sich nach Polizeiangaben Anhänger der AfD zu einer spontanten Kundgebung «gegen die Merkelsche Politik» in der Freiburger Innenstadt versammelt.

04.12.2016
  • dpa/lsw

Freiburg. Am Münster seien sie auch mit Gegendemonstranten zusammengestoßen, teilte ein Sprecher am Sonntagabend mit. «Es gab wohl Scharmützel», sagte er. Weitere Informationen waren zunächst unbekannt.

Der Sprecher berichtete von einer «kleineren Gruppe von AfD-Vertretern» und mehreren Hundert linken Gegendemonstranten.

Sieben Wochen nach dem Mord an einer Medizinstudentin in Freiburg sitzt nun ein Verdächtiger in Untersuchungshaft, wie die Behörden am Samstag mitteilten. Es handelt sich um einen minderjährigen unbegleiteten Flüchtling.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.12.2016, 21:43 Uhr | geändert: 04.12.2016, 20:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball