Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nachts im Museum

Touristen und Tübinger können auch 2015 bei Führungen die Stadt neu kennenlernen

Ob zu Fuß durch die Stadt, mit dem Stocherkahn über den Neckar oder auf dem Rad – Tübingen kann im kommenden Jahr von neuen Seiten entdeckt werden. Der Bürger- und Verkehrsverein Tübingen hat für das nächste Jahr wieder einige Stadtführungen im Programm.

30.12.2014
  • Charlotte Brunner

Tübingen. Insgesamt gibt es 31 Themenführungen durch Tübingen. Klassiker, die jedes Jahr stattfinden, wie „Unheimliches Tübingen“ oder „Gôgen und Gelehrte“ sind an mehreren Terminen geplant. Es wird aber auch Neues geboten. Zum ersten Mal findet eine Führung auf dem Fahrrad statt. So werden die neuen Stadtteile Tübingens, wie das Französische Viertel oder das Mühlenviertel, erkundet.

Die Kostümführung „Gôgen und Gelehrte“ wird an acht Terminen angeboten. Holger Starzmann, verkleidet als Stiftsstudent Johann Gottlob Steidele, erzählt aus dem Leben im 19. Jahrhundert. Auf Schwäbisch begleitet er Interessierte durch die Altstadt.

Bei der Führung „Unheimliches Tübingen“ hören die Teilnehmer gruselige Geschichten über den letzten Scharfrichter Tübingens oder die Giftvögtin. Passend zum Thema gibt es auch eine Stadtbesichtigung am 31. Oktober.

Der Programmpunkt „Verliebt, verlobt, verheiratet“ ist die wohl romantischste Führung im Jahr 2015. Am Valentinstag kann man die Stadt unter dem Motto „Liebesgeschichten“ kennenlernen.

Die Führung „Kleine Burgen – große Villen“, dreht sich um die Verbindungshäuser der Gartenstraße und der Neckarhalde. Die Architektur der Gebäude sowie die Geschichte der Verbindungen stehen im Vordergrund.

Für Weinliebhaber gibt es mehrere Angebote. Zwei Proben im Stocherkahn und eine Weinbergbesichtigung sind möglich. Beim Spazieren durch die Weinberge im Ammertal und Schönbuch lernen die Teilnehmer einiges über Rebsorten und den Anbau. Im Stocherkahn lässt sich neben Wein auch das Stocherkahnrennen am 4. Juni genießen. Wer dieses ganz nah erleben möchte, kann sich einen Platz in einem Zuschauerkahn besetzen.

Auch für Kinder bietet der BVV viel an. An mehreren Terminen können Kinder ab 8 Jahren an nächtlichen Museumsführungen teilnehmen. Mit Taschenlampen ausgerüstet erfahren sie im Schloss Hohentübingen Geheimnisse über die Antike. Das Paläontologische Museum, der Boxenstop und der botanische Garten sind ebenfalls in der Reihe „Nachts im Museum“ mit Taschenlampen bei Dunkelheit erforschbar.

Die Tickets für die jeweiligen Führungen müssen vorbestellt werden, aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl. Tickets gibt es beim Bürger- und Verkehrsverein Tübingen.
Die Tickets kosten, außer bei ausgewählten Angeboten, 7,50 Euro für Erwachsene und 4,50 für Kinder.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.12.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball