Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Islam-Zentrum

Trennung der Schüler

Die Tübinger Universität erhält bundesweit das erste Islam-Zentrum, an dem künftig Imame und Religionslehrer für den Schulunterricht ausgebildet werden sollen.

07.10.2010

Tübingen darf sich bald über ein „Islamisches Zentrum“ freuen. Während wissenschaftlich arbeitende Einrichtungen schließen oder empfindlich sparen müssen, macht eine theologische Institution mit sechs Professuren ihre Tore auf.

Diese Einrichtung führt in aller Deutlichkeit die Problematik der Theologie vor Augen. Zunächst werden die Professoren anhand ihrer „wissenschaftlichen Exzellenz“ ausgesucht – was immer das im Falle von „Koran-Gelehrten“ bedeuten soll. Um Wissenschaft im normalen Sinne wird es sich nicht unbedingt handeln, da Tübingen am Orientalischen Seminar schon die Möglichkeit wissenschaftlicher Forschung und Lehre über den Islam bietet.

Die Gelehrten müssen für die Einstellung das Einverständnis eines Beirats haben, in dem auch Vertreter der Religionsgemeinschaft sitzen. Der Beirat beeinflusst auch die Lehrinhalte. Obwohl klar ist, dass theologische Werke meist durchaus wissenschaftlichen Kriterien genügen, darf man jedenfalls gespannt sein, was passieren wird, wenn das „Zentrum“ (wieso nicht „Institut“, „Seminar“ oder „Fakultät“?) wirklich kritische Forschungsergebnisse vorlegen sollte.

Das Zentrum wird unter anderem auch Lehrer für den islamischen Religionsunterricht an öffentlichen Schulen ausbilden. Ein gemeinsames konfessionsloses oder konfessionsübergreifendes Fach Religionskunde oder ein Ethikunterricht mit entsprechenden Inhalten wird somit weiterhin verhindert und die Trennung der Schüler anhand der religiösen Herkunft ihrer Eltern institutionell gefestigt – ein großartiger Beitrag zur Integration in Deutschland.

Mark Hatlie, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.10.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball