Loßburg · Energiewende

Trinkwasser als Tabukriterium?

Der Loßburger Ortsteil Schömberg ist mit seiner Höhenlage großflächig für Windkraft geeignet. Einwohner befürchten Beeinträchtigung des Tourismus’.

19.01.2022

Von Christiane Frey

Bereits als der neue Flächennutzungsplan (FNP) „Windkraft“ im Loßburger Gemeinderat vorgestellt wurde, fragte sich der Schömberger Ortsvorsteher Kurt Winter „Wie sage ich das meinen Schömbergern?“. Der Höhenort ist besonders von den neu ausgewiesenen Flächen für Windkraft betroffen. Deshalb hat die Loßburger Verwaltung die Schömberger in einer Bürgerversammlung über die neue Sachlage informiert. ...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
19.01.2022, 17:22 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 51sec
zuletzt aktualisiert: 19.01.2022, 17:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen