Kassel

Troll zum Präsidenten des Deutschen Schwimm-Verbands gewählt

Marco Troll ist zum Präsidenten des Deutschen Schwimm-Verbands gewählt worden.

21.11.2020

Von dpa

Marco Troll. Foto: Badischer Schwimm-Verband e.V./dpa/Archivbild

Kassel. Der 58-Jährige erhielt bei der online durchgeführten Mitgliederversammlung des DSV am Samstag die erforderliche Mehrheit der Stimmen. Rund 76 Prozent der Stimmen wurden zugunsten Trolls abgegeben. Damit hat der über 580 000 Mitglieder starke Dachverband rund zwei Jahre nach dem Rücktritt der vorherigen Amtsinhaberin Gabi Dörries wieder einen Präsidenten.

Troll führt den Badischen Schwimm-Verband an und war der einzige Kandidat. Er will einen größeren Fokus auf den Breitensport und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen legen. Troll war mit der Rückendeckung mitgliederstarker und mächtiger Landesverbände angetreten.

Als Vizepräsidentin Finanzen wurde Claudia Boßmann aus Nordrhein-Westfalen gewählt. Vizepräsidenten wurden zudem Harald Walter, der Präsident des Bayerischen Schwimm-Verbandes, sowie Wolfgang Rupieper, der Chef der Schwimmer in Brandenburg.

Zum Artikel

Erstellt:
21. November 2020, 17:23 Uhr
Aktualisiert:
21. November 2020, 17:23 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. November 2020, 17:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen