Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tropfen auf heiße Steine

Groteskes Beziehungs-Kammerspiel nach einem obskuren Fassbinder-Stück.

Groteskes Beziehungs-Kammerspiel nach einem obskuren Fassbinder-Stück.

GOUTTES D'EAU ...
Frankreich

Regie: Francois Ozon
Mit: Bernhard Giraudeau, Malik Zidi, Ludivine Sagnier

- ab 12 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015

Berlin in den Siebzigern: Der 50jährige Leopold verführt den 19jährigen Franz. Franz übernimmt den Haushalt, wartet darauf, daß Leopold von seinen Geschäftsreisen zurückkommt. Anna, die Freundin von Franz, erscheint und erliegt ebenfalls Leopolds Reizen. Als dann auch noch dessen transsexuelle frühere Geliebte Vera auftaucht, kommt es zum emotionalen Showdown.

Zwei Faibles sollte Sie für diesen Film mitbringen. Einen Hang zu Seventies-Memorabilia wie dunkelbraunen Schrankwänden und Disco-Fegern wie "Tanze Samba mit mir". Und die unverbrüchliche Liebe zu den Filmen von Rainer Werner Fassbinder. Ganz dem Spirit des deutschen Meisterregisseurs verpflichtet, hat sich der Franzose François Ozon ein wenig bekanntes Fassbinder-Theaterstück über die groteske Liebe eines schwulen Handlungsreisenden zu einem zarthäutigen Teenager vorgeknöpft. Heraus kam ein unheimliches, gelegentlich auch hochkomisches Beziehungs-Kammerspiel mit kuriosen Trash-Einsprengseln.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige