Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wegen ihres Arbeitsplatzes darf Christa Stöhr keine Gemeinderätin werden

Trotz Wahl im Rat ohne Stimmrecht

Fünf Jahre lang saß Christa Stöhr im Stockacher Ortschaftsrat. Fünf Jahre lang machte sich niemand Gedanken darüber, ob das rechtens wäre. Inzwischen ist Christa Stöhr in den Gomaringer Gemeinderat und erneut in den Ortschaftsrat gewählt worden. Beide Ämter darf sie nicht antreten, denn sie arbeitet beim Abwasser-Zweckverband. Ortsvorsteherin kann sie dennoch werden – und möchte dies auch.

15.07.2014
  • Gabi Schweizer

Gomaringen. Für Christa Stöhr kam die Nachricht völlig überraschend: Dass ihr Beruf ihrem Ehrenamt in die Quere kommen könnte, damit hatte sie nicht gerechnet. Vor allem nicht jetzt, nach fünf Jahren im Ortschaftsrat. Die 56-Jährige ist Chemielaborantin beim Abwasser-Zweckverband Steinlach-Wiesaz, in dem die Gemeinde Gomaringen Mitglied ist. Und das ist ein Hinderungsgrund, so interpretiert das L...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball