Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
130 Hektar für Häuser

Tübingen könnte mehr Flächen bebauen

Das Land hat neu gerechnet: Wegen des Flüchtlings-Zuzugs geht es nun von einem Bevölkerungswachstum aus. Darum dürfen die Kommunen jetzt mehr Flächen mit Wohnungen bebauen. Tübingen stehen nun 130 statt 62 Hektar zu.

14.04.2016

Tübingen. Bisher ist die Landesregierung davon ausgegangen, dass die Bevölkerung nicht weiter wächst, sondern die Anzahl der Menschen im Land so bleibt, wie sie ist. Darum galt die Devise, den Flächenverbrauch zu reduzieren. Jetzt hat die Regierung umgeschwenkt: Sie geht davon aus, dass bis 2020 rund 10000 Menschen mehr im Land leben als noch vor drei Jahren. Für diese Menschen müssen die Kommune...

81% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball