Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar · Stocherkahn

Tübingen von unten

Es ist ein wunderbares Gefühl: so auf dem Wasser sich wiegen zu lassen, einzulassen auf dieses kleine Abenteuer im Stocherkahn, unmerklich davonzugleiten, die da oben sitzen und palavern zu sehen, ganz ruhig dem Alltag zu entfliehen; und dabei auch noch unbekannte Seiten der Stadt zu entdecken.

19.08.2014
  • Ernst Bauer

„Via verde“, den grünen Kanal. Tübingen von unten. „Also, es ist wirklich ein Naturerlebnis“, sagt auch Oliver Ueltzhöffer, Sprecher des Vereins Pro Stocherkahn (siehe nebenstehenden Artikel); es sei einfach eine Attraktion, Naherholung vor der Haustür. „Es ist geniale Entschleunigung! Auf dem Stocherkahn kann man keinen Burnout bekommen.“ Höchstens etwas feuchte Hände – oder Füße.Seltsam nur...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball