Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tübingens Jazzclub feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen
... und Dizzy Krisch.
Der Jazz ist nicht tot, sondern sehr lebendig

Tübingens Jazzclub feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen

Alles begann im Mai 1984 im Nebenzimmer der Altstadtkneipe „Boulanger“: Eine Handvoll Jazzer gründete einen Verein. 30 Jahre später existiert der Tübinger Jazzclub immer noch. Und nie war er so wertvoll wie heute.

25.11.2014
  • Wilhelm Triebold

Tübingen. „Wir haben den Jazz in Tübingen nicht erfunden“, sagt Gründungsmitglied Dizzy Krisch, „aber wir haben ihn gefestigt und geformt.“ Der heutige 1. Vorsitzende Martin Trostel, damals noch nicht dabei, aber auch schon in der Stadt unterwegs, fand eigentlich, dass ein Verein, ob nun für den Jazz oder für anderes, „nach Hasenzüchter und Briefmarkensammler“ roch. Inzwischen ist Trostel, der eh...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball