Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Medienpreis für Videoclip über Reformation

Tübinger Agentur erhielt den „Goldenen Kompass“

Tübingen. Die Tübinger Agentur „spotentwicklung“ hat den Medienpreis „Goldener Kompass“ gewonnen. Bei der Übergabe bezeichnete Margot Käßmann, Botschafterin zum EKD-Reformationsjubiläum, den kurzen Videoclip aus Tübingen über die Reformation als „Glücksfall“.

12.11.2012

Sie habe über den Film „herzlich gelacht“, so Käßmann, und sei fasziniert gewesen, dass man die komplexe Botschaft Martin Luthers „so kurz und bündig“ auf den Punkt bringen könne.

Die Tübinger Agentur mit Theo Eißler, Art Director Marc Böttler, der Musiker Gerd Böttler und der Grafikdesigner Michael Böttler hatte einen Spot im Comic-Stil für die „Churchnight“ vom Evangelischen Jugendwerk in Württemberg gestaltet. Vor zwei Wochen erst erhielt spotentwicklung in Berlin den renommierten Designpreis „RedDot Communication Award „.

Zum Artikel

Erstellt:
12. November 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
12. November 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. November 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen