Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tübinger Bündnis für Bleiberecht protestiert gegen Strobls Politik
Tübingen

Tübinger Bündnis für Bleiberecht protestiert gegen Strobls Politik

Fast zwei Stunden hatten die Demonstranten des Tübinger „Bündnisses für Bleiberecht“ am Eingang des Regierungspräsidiums ausgeharrt. Als gestern Nachmittag Landesinnenminister Thomas Strobl eintraf, skandierten sie „Um Europa keine Mauer – Bleiberecht für alle und auf Dauer“ und „Say it loud, say it clear – Strobl is not welcome here“.

04.04.2017
  • ber/Bild: Metz

Strobl kam auf die rund 20-köpfige Gruppe zu und entgegnete, es gäbe hier nur „sehr, sehr wenige Abschiebungen im Vergleich zu anderen europäischen Ländern“. Außerdem würde ein Großteil der Flüchtlinge, die das Land verlassen, freiwillig gehen.David Schecher, der sich im „Bündnis Bleiberecht“ engagiert, sagte im Gespräch mit dem TAGBLATT: „Generell sind Abschiebungen keine sinnvolle Art, mit dem ...

51% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball