Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Auftaktsieg mit den Neuen

Tübinger Oberliga-Frauen besiegen Zuffenhausen / Männer verlieren

Jubel bei den Frauen auf der heimischen Anlage, Ernüchterung bei den Männern in Leingarten: Unterschiedliche Stimmungslagen am Sonntag zum Start in die Oberliga-Saison.

16.06.2015
  • Bernhard Schmidt

Tübingen. Es war schwül auf der Anlage in der Gartenstraße, entsprechend viel Schweiß ist am Sonntag geflossen in den Einzeln zwischen den Oberliga-Tennisspielerinnen des TC Tübingen und den Konkurrentinnen aus Zuffenhausen – zumal gleich drei Matches in die Verlängerung gingen. Die Tübingerinnen gaben alle drei Match-Tiebreaks ab, dafür landeten Salomé Llaguno, die Argentinierin in Tübinger Diensten, Julia Härtner und Bianca Juhl klare Siege. 3:3 stand’s nach den Einzeln, die Doppel mussten entscheiden.

In der Zusammenstellung der Teams bewiesen die Tübingerinnen, beraten von Cheftrainer Hans-Otto Hiestermann und Sportwart Claus Eberwein ein gutes Händchen. Die Doppel zwei mit Clara Hoffmann/Petra Windthorst und drei mit Julia Härtner/Svenja Baur gewannen souverän, nur das erste Doppel mit Salomé Llaguno und Bianca Juhl unterlag erst im Match-Tiebreak Mihaela Kraftanova/Tamara Blum 4:10. „Das war ein super Start des neu formierten Teams, jeder hat Punkte zum Sieg beigesteuert“, bilanzierte Teamführerin Petra Windthorst nach der engen Partie.

TCT-Männer verlieren in Leingarten 3:6

Die TCT-Männer, Gast beim SV Leingarten, lagen schon nach den Einzeln 2:4 zurück. Gepunktet hatten nur Ivan Gomez Mantilla an eins, der den Franzosen Mick Lescure glatt mit 6:2, 6:3 schlug, und Benjamin Ulmer, der den eigentlich favorisierten Viktor Schebolta besiegte. 12:10 setzte er sich in einer spannenden Grundlinien-Rallye durch. Die Tübinger Doppel stemmten sich lange gegen die drohende Niederlage, doch nur das zweite Tandem mit dem Kolumbianer Gomez Mantilla und Nachwuchsspieler Sven König gewannen ihr Match gegen die Kombination Mick Lescure/Bogdan Djurdjevic nach hartem Kampf mit 6:4, 7:6. Die beiden anderen TCT-Doppel verloren ihre Spiele vergleichsweise deutlich. Wie prognostiziert: Den Tübingern steht eine harte Runde bevor.

Tübinger Oberliga-Frauen besiegen Zuffenhausen / Männer verlieren
Im Einzel hat sie im Match-Tiebreak noch Nerven gezeigt, im Doppel an der Seite von Petra Windthorst souverän: Clara Hoffmann, Neuzugang beim TC Tübingen, der zum Saisonauftakt 5:4 gegen Zuffenhausen gewann. Bild: Ulmer

Höchst unterschiedlich auch die Ergebnisse der Mannschaften am ersten Spieltag in der Verbandsliga. Ganz stark präsentierten sich die Tübinger Damen 2 gegen den favorisierten VfL Sindelfingen mit der einstigen Kiebingerin Emily Raidt an eins. Die besiegte zwar ihre einstige Teamkollegin Elena Fügner glatt mit 6:2, 6:1, dafür holten Laura Fügner, Bärbel Barunovic, Juliana Göhner und Maria Röttgermann die anderen Einzelpunkte. So war die Partie schon nach den Einzeln entschieden. Ebenfalls mit 6:3 besiegten die Herren 2 des TC Tübingen den TC Tailfingen. Noch 3:3-Remis nach den Einzeln, entschieden letztlich die drei Doppel zugunsten der Tübinger. Die dritte Mannschaft des TCT dagegen verlor ihre erste Verbandsliga-Partie klar mit 1:8 gegen den TV Vaihingen. Einen Vorgeschmack für das, was ihnen in der Verbandsliga blüht, bekamen die Aufsteigerinnen vom TC Ammerbuch zu spüren. Sie unterlagen beim VfL Sindelfingen 3 mit 3:8.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.06.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball