Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tübinger Stellungnahme zu den am Güterbahnhof geplanten Haltepunkten: Es bleibt bei der Neckaraue
Der Lustnauer Bahnhof bleibt, aber die Regionalstadtbahn wird dort nicht halten. Archivbild: Metz
Regionalstadtbahn: Kurze Rampen und Aufzüge

Tübinger Stellungnahme zu den am Güterbahnhof geplanten Haltepunkten: Es bleibt bei der Neckaraue

An zwei Stellen wird die Regionalstadtbahn – so sie denn einmal fährt – beim Güterbahnhof-Areal halten: in der Neckaraue am östlichen Ende des Geländes und in der Mitte des Baugebiets auf Höhe der gegenüberliegenden Brückenstraße.

24.11.2016
  • slo

In der Neckaraue soll es eine Fußgängerbrücke über die Gleise geben, am Haltepunkt Güterbahnhof eine Unterführung. An beiden Stationen sollen zudem Aufzüge eingebaut werden – so sieht es der bisherige Plan vor, zu dem die Stadt eine Stellungnahme abgeben soll. Deren Entwurf lag am Montag dem Planungsausschuss vor und sorgte für Verwirrung. Denn zu beiden Rampen hatte die Verwaltung geschrieben: „Eine Verlängerung der Rampe und Veränderung der Neigung auf fünf Prozent ist mit dem Ziel der Einstufung als barrierefreier Ausbau zu prüfen. Ziel ist es, eine barrierefreie Erreichbarkeit ohne Aufzug herzustellen.“ Genau das aber hatte der Gemeinderat im März nicht gewollt. Damals hatte er für kurze Rampen und Aufzüge plädiert.

Gotthilf Lorch (Linke), selbst Rollstuhlfahrer, erklärte am Montag, warum: „Elektrorollstühle packen auch eine Steigung von zehn oder elf Prozent. Für alle anderen Rollstühle ist ein Aufzug besser als eine lange Rampe, die ist sehr anstrengend zu befahren.“

Die Stellungnahme wird nun geändert, auch wenn es sich, wie Stadtplanerin Barbara Landwehr sagte, ja lediglich um einen Prüfauftrag handle. „Das heißt ja nicht, dass es dann auch so gebaut werden muss.“

Bei den Haltepunkten nicht berücksichtigt ist der Lustnauer Bahnhof. An dem soll die Regionalstadtbahn nicht halten, was im Ortsbeirat Lustnau für Unmut gesorgt hatte. Gutachter hatten berechnet, dass mehr Leute die Regionalbahn nutzen würden, wenn der Haltepunkt in der Neckaraue statt am Lustnauer Bahnhof sei. Nun hat die Verwaltung noch einmal rechnen lassen und dabei weniger Fahrgäste zugrunde gelegt. Das Ergebnis: Auch dann würden mehr Passagiere die Haltestelle Neckaraue nutzen als den Bahnhof.

Der „als streitbar bekannte Ortsbeirat“, so Baubürgermeister Cord Soehlke, habe sich in einem konstruktiven Gespräch einsichtig gezeigt. Zumal der Lustnauer Bahnhof zwar stillgelegt, aber nicht abgerissen werden würde.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
24.11.2016

11:23 Uhr

RabeHugo schrieb:

In der Sitzung des Lustnauer Ortsrats musste ich erfahren, dass rein ökonomische Gesichtspunkte quantifiziert als sogenannter „Kosten-Nutzen-Index (KNI)“ über einen Bahnhof entscheiden.
Dieser KNI wurde von einem externen Beratungsunternehmen berechnet: Der Bahnhof Lustnau erreichte einige Zehntel zu wenig, um wirtschaftlich effizient zu sein. Die Berechnungsgrundlage dafür ist haarsträubend: Das z.B. der Neckar das Einzugsgebiet durchtrennt oder andere topografische Gegebenheiten werden nicht berücksichtigt. Der Bahnhof Neckaraue erreicht so guten KNI im Vergleich zu Lustnau, weil es dort viele Arbeitsplätze gibt (zählt mehr als der Nutzen der Wohnbevölkerung). Dass diese Arbeitsplätze in Autohäusern sind,wo die wenigsten den ÖPNV nutzen, spielt z.B. aber keine Rolle.
Bei der Berechnung des KNI wird kein Vertrauensniveau oder Vertrauensbereich angegeben - und trotzdem entscheiden Nachkommastellen, ob ein Bahnhof sich rechnen soll oder nicht.
--- > Politikverdrossenheit ---> Populismus



 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball