Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gut im Geschäft

Tübinger Technologie-Gründer werden von einem Duo betreut

Von der Germanistikstudentin zur Gründungsberaterin, vom Liegenschaftler zum Starthelfer für Hightech-Firmen: Christine Decker und Wolfgang Kleinmann sind Quereinsteiger, die die Tübinger Start-up-Szene ganz schön vorangebracht haben. Und die beiden haben noch einiges vor.

27.09.2014

Von Volker Rekittke

Tübingen. Wolfgang Kleinmann und Christine Decker arbeiten oft im Team. Und sie sind in der Tübinger Gründer-Szene extrem gut vernetzt. Seit 2009/2010 kümmern sich der städtische Liegenschaftler und die Projektleiterin um so ziemlich das Wertvollste, was eine Universitätsstadt wie Tübingen besitzt: jede Menge Wissen und viele gute Ideen.Wie man aber mit Ideen Geld verdient, daran haperte es anfan...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
27. September 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
27. September 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. September 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen