Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Selbstvertrauen in Bayreuth verloren

Tübinger U 19 gegen Bayern München chancenlos

Beide Jugend-Bundesligamannschaften der Tübinger Young Tigers hatten am Sonntag Heimspiel gegen starke Gegner. Dabei verlor die U 19 genauso deutlich wie die U 16 zwei Stunden zuvor.

20.11.2012

Tübingen. Die U 19-Mannschaft des SV 03 Tübingen war ins schwere NBBL-Spiel gegen die Bayern aus München ohne die beiden Leistungsträger Aime Franzin und Felix Sieghörtner angetreten. Das allein erklärte allerdings nicht, warum die Young Tigers am Samstag vor 70 Zuschauern in der Uhlandhalle ihr Spiel derart klar mit 53:74 (23:44) gegen die Bayern verlor.

Das Spiel hatten die Tübinger schon in der ersten Hälfte verloren, mit 9:14, 14:27 verloren die Tigers die ersten beiden Viertel, SV 03-Trainer Manu Pasios sah sein Team verkrampft und ohne jedes Selbstvertrauen. „Seit der Niederlage in Bayreuth nach dreifacher Verlängerung ist der Wurm drin“, klagt Pasios, „diese Niederlage tut noch immer weh und so mancher aus meiner Mannschaft zweifelt seither an seinem Können.“

Nach dem Kabinengang fanden die Young Tigers besser ins Spiel. Sie verloren das dritte Viertel nur 18:20 und entschieden das letze mit 12:10 für sich. Den Sieg ließen sich die Bayern, die im 1,94 Meter großen Janos Uhlich (14 Punkte und 12 Rebounds) den besten Spieler hatten, aber nicht mehr nehmen. Am kommenden Sonntag beim Ludwigsburger Nachwuchs, schätzt Pasios, sei wohl auch nichts zu holen. Ein ganzwichtiges Spiel steht dem noch sieglosen Schlusslicht der Gruppe Süd dann in zwei Wochen in Würzburg gegen die erst einmal siegreichen Baskets bevor.

Young Tigers: Verwegen (4), Lukas Sipetic (2), Maxime Sipetic (10), Calsik (1), Dast, Weber (5), Klay (3), Roller (4), Agva (16), Schindel (8).

Ein katastrophales drittes Viertel brachte den jüngeren Jahrgang der Young Tigers gegen die Akademie Ulm um den Sieg. Die U 16 des SV 03 verlor letztlich klar 48:71 (34:35). Bis zur 7. Minute hielten die Tübinger eine Führung, dann übernahm Ulms Center Bernhard Benke das Kommando: Mit neun Punkten in drei Minuten sicherte er seinem Team eine 19:12-Führung nach dem ersten Viertel.

Im zweiten Viertel kamen die Tübinger besser in Fahrt: Ein 10:2- Lauf in den ersten fünf Minuten brachte den Tübingern wieder eine Führung. Doch die Ulmer antworteten mit einem 10:4-Lauf. Doch zur Halbzeitpause waren die Jungtiger wieder dran.

Im dritten Viertel gelangen den verunsicherten Tübingern nur noch zwei Punkte, die Ulmer trafen nach Belieben und kamen auf 19 Punkte. Bei einem Rückstand von 36:54 war das Spiel schon vor dem letzten Durchgang entschieden. Ein kurzes Tübinger Aufbäumen verkürzte den Abstand zeitweise noch auf 16 Punkte. SV 03-Trainer David Rösch trug die Niederlage mit Fassung: „Wir haben zwei Spieler, die heute nach Verletzungen ihr erstes Saisonspiel gemacht haben und einen neuen Aufbauspieler. Wir brauchen noch Zeit um uns in dieser Konstellation zu finden, dann werden wir weniger Fehler machen.“

SV 03 Tübingen: Traore (11), Georg (11), Nico Hihn (6), Lukec (5), Kretzschmar (5), Hiller (3), Reif (2), Hertwig (2), Kühnle (2), Finn Eckhardt (1), Jonas Gruhler. bs

Tübinger U 19 gegen Bayern München chancenlos
Center Mahir Agva, 16 Jahre alt und schon 2,03 Meter groß, gehörte mit 16 Punkten und sieben Rebounds auch im Spiel gegen die Bayern aus München einmal mehr zu den besten Young Tigers. Bild: Ulmer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.11.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball