Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Es fehlen die Doppel-Punkte

Tübingerinnen kämpfen gegen den Abstieg

Nach zwei Spieltagen stehen die Oberliga-Frauen des TC Tübingen am Tabellenende. Überraschend klar mit 2:7 verlor der letztjährige Zweite gegen den STC Schwäbisch Hall. Noch weniger zu melden hatten die Männer in der Württembergliga beim 1:8 gegen den TV Reutlingen II.

26.06.2012
  • Bernhard Schmidt

Tübingen. Es wird höchste Zeit, dass Salomé Llaguno endlich für Tübingen punktet. Die Argentinierin, die Nummer eins der Tübinger Setzliste, hat an diesem Wochenende noch in Arcachon an der französischen Atlantikküste aufgeschlagen, erst zum kommenden Spieltag beim Gastspiel in Künzelsau wird sie den Tübingerinnen erstmals im Abstiegskampf zur Seite stehen können. Die an eins aufgerückte Elena Fügner war am Sonntag bei trockenen aber windigen Verhältnissen gegen die Tschechin Veronica Kolarova, die Nummer eins des Absteigers chancenlos (0:6, 0:6). Auch TCT-Neuzugang Julia Härtner, vergangenes Wochenende noch bei der Fußball-Europameisterschaft in Polen weilend, vermasselte ihr Debüt und verlor klar 1:6, 3:6 gegen Dorothee Berreth.

Für einen Lichtblick sorgte dagegen Stephanie Petzold. Die auf dem Tennisplatz wie am Volleyball-Netz gleichermaßen starke Medizinstudentin gab Lisa Siebert beim 6:4, 6:1 das Nachsehen. Petzold bewies gegen die schwer zu spielende Gegnerin, bei der hohe Mondbälle mit knallharten Vorhandschlägen munter wechselten, viel Geduld und taktisches Geschick. „Ich habe konsequent und konzentriert gespielt und nicht wild geschossen“, verriet die Neu-Göttingerin ihr Erfolgsrezept. Für den zweiten Einzelpunkt sorgte TCT-Spielführerin Petra Windthorst, die Katja Knoth 6:4, 6:4 niederrang. Die Tübingerinnen wären mit einer Führung in die abschließenden Doppel gegangen, hätten nicht Verena Schäfer und Jana Held ihre Einzel jeweils im entscheidenden Match-Tiebreak verloren. Auch beim Stand von 2:4 blieb für die Doppel eine Resthoffnung. Doch die TCT-Frauen holten keinen einzigen Punkt mehr.

TV Reutlingen II war eine Nummer zu groß

Noch deutlicher, mit 1:8, kamen am Sonntag auf der heimischen Anlage in der Gartenstraße die männlichen Kollegen in der Württembergliga gegen den TV Reutlingen II unter die Räder. Beruhigend immerhin, dass die Tübinger das Auftaktspiel gegen Güglingen gewannen. Dass es gegen Reutlingen schwer werden würde, war TCT-Teamkapitän Florian Eck vorher schon klar. Der TV hatte zuvor den Meisterschaftsfavoriten und Regionalliga-Absteiger Doggenburg geschlagen. Außerdem kann sich die Zweite auf der Setzliste der Ersten bedienen, weil die Zweite Bundesliga erst Ende Juli startet.

Unaufholbar 0:6 lagen die Tübinger schon nach den Einzeln zurück. Allerdings war mehr drin: Fabio Macarella, Dino Mancarella und Jerome Bourdier gaben ihre Punkte erst im Match-Tiebreak ab. Für den einzigen Zähler sorgte das erste Tübinger Doppel mit Pavel Riha/Mick Deussen, das Rainer Eitzinger/Radzvan Illescu, beide aktuelle oder ehemalige ATP-Spieler, 6:4, 2:6, 10:2 besiegte. Für Florian Eck ist die Niederlage kein Beinbruch: „Wir müssen unsere Punkte gegen Konkurrenten wie Leonberg oder Oberstenfeld holen.“

Tübingerinnen kämpfen gegen den Abstieg
Zum Spieltag aus Göttingen angereist, trotzdem gleich hellwach: Stephanie Petzold holte einen der beiden Tübinger Einzel-Punkte gegen den STC Schwäbisch Hall.

Die Frauen der SPG Neckar-Gäu sind auf dem Weg zum Wiederaufstieg in die Oberliga nicht zu stoppen. Im Derby besiegten die Spielerinnen aus dem Rottenburger Gäu den TC Rangendingen 5:4 und liegen nunmehr in Lauerstellung hinter dem TC Schorndorf auf Rang zwei. 3:3 stand es in der lange offenen Partie nach den Einzeln, die Partie entschied letztlich das dritte SPG-Duo mit Tanja Paetz und Jasmin Löffler durch ein 6:1, 7:6 über die Rangendingerinnen Milena Wiest und Valerie Flaiz.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball