Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

John B. Emerson diskutiert über das transatlantische Verhältnis

US-Botschafter besucht Tübingen

Der US-amerikanische Botschafter John B. Emerson ist einer der Diskutanten auf einem Podium am Dienstag, 21. Juli.

16.07.2015

Tübingen. Von 20.15 Uhr an geht es im Audimax um „Aktuelle Herausforderungen im transatlantischen Verhältnis“. Zuvor besucht Emerson das Deutsch-Amerikanische Institut, das eine Studium-generale-Reihe und ein Fest zum 50-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Tübingen und Ann Arbor ausgerichtet hat, besichtigt die Firma Curevac, die 43 Millionen Euro von der Gates-Stiftung erhalten hat, und trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein.

Der 61-Jährige war von 1993 bis 1997 Mitarbeiter im Stab von US-Präsident Bill Clinton und ist seit zwei Jahren Botschafter in Berlin.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juli 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
16. Juli 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Juli 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen