Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kicken für Toleranz

Über 100 Straßenfußballer in Mössingen

Schülerteams aus dem Steinlachtal kickten gestern in Mössingen. Ihr Ziel: möglichst viele Tore – und den Anderen mitmachen lassen.

21.06.2012

Mössingen. Es war laut, lebendig und ziemlich nass: Über 100 junge Sportlerinnen und Sportler lärmten am gestrigen Mittwoch im Hof der Mössinger Gottlieb-Rühle-Schule. „Straßenfußball für Toleranz“, das hieß: Jeder kann mitmachen, mindestens ein Junge und ein Mädchen pro Mannschaft und mindestens ein Junge und ein Mädchen muss ein Tor schießen – sonst zählt gar kein Treffer der jeweiligen Mannschaft.

„Ich mach’ hier fast nur gute Erfahrungen“, sagt Manuel Geiger, der für das Bästenhardter Integrationsprojekt „kick for more“ als Mentor arbeitet und das Turnier mitveranstaltet hat. „Während eines Spiels zählt das Geschlecht nicht – und auch nicht, ob Du vom Quenstedt kommst oder von der Friedrich-List-Realschule.“

Die Idee: Vor jedem Spiel vereinbaren Teams eigene Fair-Play-Regeln – etwa dem Gegner aufzuhelfen, wenn er gefallen ist. Nach jedem Spiel wird besprochen, ob die Regeln gut gegriffen haben – und wieviel Punkte sich die Teams für ihr Fair-Play geben möchten.

„Verblüffend gute Resonanz“ meldete Geiger in diesem Jahr. „Wir hatten 24 Mannschaften ratzfatz zusammen.“ Die Teams trugen zufällig ausgewählte Hemdchen von EM-Teilnehmer-Ländern, von denen es bekanntlich nur 16 gibt. „Italien haben wir gleich dreimal, war aber kein Problem“, sagte Michael Zeile, der für den Landessportverband dabei war.

Dieser veranstaltet das Turnier – und auch das Finale in Ostfildern, zu dem Siegerteams aus dem Land reisen. Der Kick profitiert von Mitteln des Programms „Integration durch Sport“. In Mössingen haben zudem rund 30 Leute der Sozialen Gruppenarbeit, der Mobilen Jugendarbeit, des Jugendmigrationsdienstes, des Türkischen Kultur- und Sportvereins und des TV Belsen geholfen.eik

Über 100 Straßenfußballer in Mössingen
So kann ein Fußballspiel England-Holland auch aussehen: Straßenfußball für Toleranz an der Mössinger Gottlieb-Rühle-Schule.Bild: Rippmann

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball