Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Offenburg

Überfall auf Juwelier: Passant stellt Räuber ein Bein

Weil ein Passant ihm ein Bein gestellt hat, ist ein mutmaßlicher Räuber den Beamten direkt am Tatort ins Netz gegangen.

15.04.2016
  • dpa/lsw

Offenburg. Wie die Polizei mitteilte, hatten zuvor drei Männer am Freitag einen Juwelier in Offenburg ausgeraubt und dabei Uhren und Schmuck erbeutet. Ein Passant bemerkte die flüchtenden Räuber jedoch - und stellte einem 41-Jährigen ein Bein, so dass er zu Boden ging. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter dadurch schnappen.

Den anderen 33 und 34 Jahre alten Männern gelang zunächst die Flucht zu Fuß. Die Ermittler fassten sie später im Raum Freiburg. Gegen den 41-Jährigen wurde bereits am Abend Haftbefehl wegen schweren Raubes, Sachbeschädigung und gefährlicher Körperverletzung erlassen. Die beiden anderen Männer sollten am Samstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.04.2016, 14:26 Uhr | geändert: 15.04.2016, 20:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball