Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wieder mehr Touris

Übernachtungszahlen stiegen erneut

Schweizer und Italiener besuchen Tübingen besonders gerne und bleiben auch über Nacht. Das zeigen die neuen Beherbergungszahlen des Statistischen Landesamts.

14.08.2014
  • slo

Tübingen. Die Zahl der Übernachtungen in Tübingen ist im ersten Halbjahr 2014 wieder gestiegen: Vier Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2013 meldeten die Tübinger Hotels. Insgesamt wurden von Januar bis Ende Juni 108 021 Übernachtungen gebucht.

Gezählt werden allerdings nur die Übernachtungen in meldepflichtigen Betrieben – das sind alle Hotels und Pensionen, die mehr als zehn Betten haben. Kleinere Betriebe oder auch Ferienwohnungen werden dabei nicht gezählt.

Als „sehr erfreulich“ bezeichnet Gabriele Eberle, Geschäftsführerin des vom Bürger- und Verkehrsvereins (BVV) den Anteil der Gäste aus dem Ausland: Deren Übernachtungszahlen sind um 7,5 Prozent auf rund 30 000 gestiegen. Am häufigsten buchten Schweizer und Italiener. Italiener blieben allerdings durchschnittlich drei Nächte in Tübingen, während Schweizer nur 1,6 Nächte blieben. Die drittstärkste Gruppe sind US-Amerikaner, die durchschnittlich 2,8 Nächte in Tübingen verbrachten. Den Hauptteil aller Touristen machen jedoch Gäste aus Deutschland aus – sie buchten 72 Prozent aller Übernachtungen.

Stärkster Reisemonat 2014 war bisher der Mai, in dem es 17 Prozent mehr Übernachtungen gab als im Vorjahr. Der Mai 2013 allerdings war verregnet und kalt, was den Zuwachs erklären könnte.

Der Anstieg der Übernachtungen in Tübingen entspricht dem Landesdurchschnitt. Lediglich beim Zuwachs der ausländischen Gäste liegt Tübingen überm Landesschnitt (plus 5,2 Prozent). Und auch im Land war der Mai der Monat, in dem die meisten Touristen andere Städte besuchten.

Der Bürger- und Verkehrsverein hat für 2013 einen „starken Städtetourismus“, aber auch zunehmenden Tagestourismus festgestellt. Rund 2,4 Millionen Tagestouristen kämen nach Tübingen. Dazu zählen allerdings neben den klassischen Besuchern der Stadt auch all jene, die einen Bekannten oder Angehörigen im Klinikum besuchen oder aus einem Nachbarort zum Einkaufen oder Bummeln kommen. Insgesamt, so berechnete der BVV, spüle der Tübingen-Tourismus rund 140 Millionen Euro pro Jahr in die Kassen.

Übernachtungszahlen stiegen erneut
Touristen im Schlosshof von Hohentübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.08.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball